suchen
Neuer Skoda Superb

Die Preise

9
1180px 664px
Später günstiger: der neue Skoda Superb
©

Der neue Skoda Superb will mit viel Platz, moderner Technik und knackigem Design den VW Passat herausfordern. Die Preise bleiben bodenständig, allerdings erst später.

Kürzlich noch auf dem Genfer Automobilsalon gezeigt, ist Skodas Flaggschiff Superb nun bestellbar. Zur Wahl stehen die drei Ausstattungslinien "Ambition", "Style" und "L&K" und drei Motoren. Mindestens 23.773 Euro netto / 28.290 Euro brutto kostet der Superb Ambition mit einem 1,4 Liter großen Turbobenziner, 110 kW / 150 PS und manuellem Sechsgang-Getriebe.

Ebenfalls ab Bestellstart steht der Superb mit 110 kW / 150 PS großem 2-Liter-Diesel zur Verfügung (25.789 Euro netto / 30.690 Euro brutto). Alternativ zum Sechsgang-Getriebe ist dieser Motor auch in Verbindung mit dem Sechsgang-Direktschaltgetriebe erhältlich. Der 140 kW / 190 PS starke Diesel mit DSG rundet das Selbstzünder-Angebot nach oben ab (28.815 Euro netto / 34.290 Euro brutto).

Weitere Varianten ab April

Voraussichtlich ab April werden weitere Modellvarianten folgen. Dann kann auch die Basis-Ausstattungslinie Active geordert werden. Motorseitig ergänzen zwei Benziner (1,4-Liter-TSI mit 92 kW / 125 PS sowie der 2-Liter-TSI mit 162 kW / 220 PS) sowie drei Selbstzünderversionen die Baureihe des Mittelklasse-Modells. Ebenfalls ab April ist der 1,6-Liter-Einstiegsdiesel mit 88 kW / 120 PS erhältlich.

Insgesamt wird die dritte Generation des Skoda Superb in vier Ausstattungslinien sowie mit acht Motoren zu haben sein, die sich zum Teil mit dem Sechsgang-Direktschaltgetriebe und Allradantrieb kombinieren lassen. Das Einstiegsmodell in der Variante Active ist ab April für 20.663 Euro netto / 24.590 Euro brutto erhältlich. Serienmäßig an Bord sind immer neun Airbags, Klimaanlage, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel, Berganfahrassistent, eine umklappbare Rücksitzlehne sowie ein Musiksystem. (sp-x)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Mittelklasse:

Modellplaner


Autoflotte Flottenlösung

ŠKODA AUTO Deutschland GmbH

Max-Planck-Straße 3-5
64331 Weiterstadt

Tel: 0800 25 85 855
(Kostenfrei aus dem dt. Festnetz und aus dt. Mobilfunknetzen)
Fax: keine Angabe

E-Mail: BusinessCenter@skoda-auto.de
Web: www.skoda-geschäftskunden.de


Fotos & Videos zum Thema Mittelklasse

img

Fahrbericht Genesis G70/GV70

img

Citroën C5 X (2022) - Sitzprobe

img

Mercedes C-Klasse (2020)

img

Kia EV6

img

Audi Q4 e-tron

img

Mercedes-Benz C-Klasse (2022)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2022 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
In zwei Leistungsstufen

Ford E-Transit jetzt bestellbar

Ford bietet nun seinen beliebten Transporter auch als batterieelektrisches Modell an. Der kann weit fahren und ordentlich laden.


img
Neue Verbandsjuristin

BVF verstärkt sich mit Datenschutz-Expertin

Mandy Hrube wird den Bundesverband Fuhrparkmanagement ab sofort beraten. "Ein weiterer Servicebaustein für unsere Mitglieder“, sagte Geschäftsführer Axel Schäfer. 


img
Fiat Panda

Neuauflage als Familie

Der Panda war preiswert und praktisch zugleich. Nun will Fiat neue Modelle im Geiste seines Klassikers auflegen.


img
ADAC

Diesel erstmals über 1,60 Euro

Die Kraftstoffpreise folgen mit ihrem Anstieg dem Ölpreis, der zuletzt weiter zugelegt hatte. Und der Trend könnte weitergehen.


img
Elektro-Ladepunkte in Europa

Industrie errechnet deutlich höheren Bedarf

Der Industrie gehen die aktuellen Pläne der EU nicht weit genug. Einig ist man sich bei der Zahl der erwarteten Fahrzeuge und deren Fahrleistung.