suchen
Porsche 911 GTS

Vom Turbo geküsst

5
1180px 664px
Zu Netto-Preisen ab 118.500 Euro ist ab sofort der Porsche 911 GTS bestellbar.
©

Zwischen die Elfer mit "S" als Kürzel und die mit GT3 passt noch ein GTS. Er ist komfortabler als der eine und sportlicher als der andere und profitiert von seinem stärkeren Bruder.

Die Porsche 911-Familie wächst wie gewohnt weiter. Jüngstes Mitglied ist der ab November verfügbare und mindestens 118.500 Euro netto teure GTS. Er ist als Coupé und Cabriolet wahlweise mit Heck- oder Allradantrieb sowie als Targa ausschließlich mit 4WD erhältlich. Bei der Antriebstechnik stehen das Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe PDK oder eine Handschaltung mit sieben Gängen zur Wahl.

Der Sechszylinder-Boxermotor leistet in allen Antriebsspielarten 353 kW / 480 PS und damit 22 kW / 30 PS mehr als der GTS der vorherigen Elfer-Generation. In Kombination mit dem PDK dauert der Sprint auf 100 km/h 3,3 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 311 km/h.

Bildergalerie

Zu den Besonderheiten des GTS gehören ein vom 911 Turbo abgeleitetes Fahrwerk mit Porsche Active Suspension Management (PASM) sowie die Turbo-Bremsen. Vom Turbo S wurden zudem die Leichtmetallräder mit Zentralverschluss übernommen. An der Vorderachse messen sie 20, an der Hinterachse 21 Zoll.

Weitere Besonderheiten des 911 GTS sind Schwarzakzente an der Außenhaut sowie das Sport-Design-Paket mit speziellen Verkleidungen von Bug, Heck und Seitenschwellern. Innen bietet er ein GT-Sportlenkrad sowie das Sport-Chrono-Paket mit Mode-Schalter, die Track-Precision-App sowie eine Reifentemperaturanzeige. Weitere Seriendetails sind die Sportsitze Plus sowie das Mikrofaser-Material Race-Tex, das dem Fahrgastraum eine sportlichere Note verleiht. (SP-X)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Sportwagen:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Sportwagen

img

Ferrari BR20

img

Mercedes-Benz SL (2022)

img

Ford Mustang Mach-E GT

img

Porsche 968 L‘Art

img

Mercedes-Benz SL (2022/Vorserie)

img

Bentley Continental GT Speed Convertible (2022)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Neue Bundesregierung

Was Autofahrer jetzt erwartet

Kein Tempolimit, kein Verbrenner-Ausstiegsdatum, aber auch kein E-Fuels-Bekenntnis. Die Auto-Pläne der neuen Bundesregierung bieten wenig Revolutionäres.


img
Mehr als die Hälfte weltweit

Zulassungsverbote für Autos mit Verbrennungsmotor

Mit der Weltklimakonferenz in Glasgow wächst die Zahl der Staaten, die ein Zulassungsverbot von konventionell angetriebenen Autos wollen. Gemeinsam stehen sie für...


img
Weniger Unfälle

Vimcar integriert Analyse des Fahrverhaltens

Der Connected-Car-Spezialist Vimcar erweitert das Angebot für seine Software-Suite Vimcar Fleet um ein weiteres Modul. Künftig können Fuhrparkmanager auch eine Fahrverhaltensanalyse...


img
Pirelli-Kalender feiert Comeback

Starke Persönlichkeiten auf Tour

Wegen der Corona-Pandemie erschien er 2021 nicht, jetzt ist der Pirelli-Kalender zurück. Das große Thema der neuen Ausgabe: Musik.


img
Neues Elektro-SUV von Mercedes

Bestellstart für EQB

Nach dem EQA erweitert Mercedes mit dem EQB sein Angebot an elektrischen Kompakt-SUV. Jetzt gibt es erste Preise.