suchen
Porsche Taycan Cross Turismo

Elektro-Kombi fürs Grobe

8
1180px 664px
Der Taycan Cross Turismo steht ab Sommer in den Porsche-Showrooms.
©

Porsches zweite E-Auto ist kein SUV, sondern ein Kombi im Offroad-Kleid. Passende Fahrräder für die Touren abseits der Straße gibt es auch Wunsch gleich dazu. 

Porsche stellt der Elektro-Limousine Taycan eine Kombi-Variante an die Seite. Der nun vorgestellte Cross Turismo kommt im Sommer zum Händler und bietet neben verlängertem Dach, steiler Heckklappe, mehr Kopffreiheit für Hinterbänkler und einem größeren Kofferraum (bis zu 1.200 Liter) mit markanten Kunststoffplanken am Blech auch ein wenige SUV-Flair. Die Netto-Preise starten bei 78.684 Euro. 

Zum Start gibt es vier Antriebsvarianten, alle mit elektrischem Allradantrieb und dem großen 93,4 kWh großem Akku. Basismodell ist der Taycan 4 Cross Turismo mit 280 kW / 380 PS Dauerleistung und einer Reichweite von bis zu 456 Kilometern. Darüber rangieren der 360 kW / 490 PS starke Taycan 4S und der 460 kW / 625 PS starke Taycan Turbo mit jeweils bis zu 452 Kilometern Reichweite.

Bildergalerie

Top-Modell ist der Taycan Turbo S mit 460 kW / 625 PS und einer Reichweite von 419 Kilometern. Im Overboost ruft der Wagen nach Werksangabe maximal 560 kW / 761 PS ab.

Eine adaptive Luftfederung ist jeweils Standard, wer oft auch schlechten Wegen unterwegs ist, wählt das Offroad-Paket mit Höherlegung um drei Zentimeter. Auf der Zubehörliste finden sich außerdem ein speziell entwickelter Heck-Fahrradträger für bis zu drei Bikes sowie zwei passende E-Bike-Modelle.

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Elektroauto:





Fotos & Videos zum Thema Elektroauto

img

Hyundai Ioniq 5 (Fahrbericht)

img

Sono Motors Sion (Prototyp)

img

Ford F-150 Lightning

img

Skoda Enyaq Sportline iV 80

img

BMW i4

img

Cupra Born (2022)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Fahrbericht Skoda Kodiaq 4X4

Gute alte Autowelt

Der Groß-Tscheche namens Kodiaq fährt bis zu sieben Insassen auch mal knapp 700 Kilometer weit. Das Facelift macht ihn edler und etwas kräftiger.


img
Mit Opels Elektro-Vans durch die Dolomiten

Der Berg ruft!

Von wegen Elektroautos sind nur was für die Stadt - erst recht als leichte Nutzfahrzeuge. Mit Zafira-E und Vivaro-E beweist Opel jetzt in den Tiroler Dolomiten das...


img
Vimcar-Studie zeigt

Damit kämpfen Fuhrparkleiter der Baubranche

Welche Punkte bereiten der Baubranche bei der Fuhrpark-Verwaltung die meisten Sorgen, wie viel Aufwand steckt dahinter und welche Tools setzen die Verantwortlichen...


img
VW-Strategie

Vollgas Richtung E-Mobilität

Noch sind Elektroautos bei VW eine Randerscheinung. Doch Herbert Diess hat den Konzern und seine Marken darauf eingeschworen, stärker als bisher auf E-Mobilität...


img
Neuausrichtung

Auto Fleet Control verstärkt sich personell

Ab 1. August 2021 verantwortet Matthias Heußner als weiterer Geschäftsführer die Vertriebs- und Marketingaktivitäten aller Unternehmenseinheiten. Unterstützt wird...