suchen
Range Rover Sport

Jetzt auch mit Stecker

1180px 664px
Den Range Rover Sport gibt es nun auch als Plug-in-Hybrid.
©

Plug-in- statt Standard-Hybrid: Der Range Rover Sport erhält als erster Land Rover einen Steckdosenanschluss. Und fährt als erstes Modell auch rein elektrisch.

Land Rover bringt seinen ersten Plug-in-Hybriden auf den Markt: Im zum neuen Modellahr überarbeiteten Range Rover Sport kommt eine 297 kW / 404 PS starke Kombination aus Vierzylinderbenziner und Elektromotor zum Einsatz, die bis zu 51 Kilometer rein elektrische Fahrt erlaubt. Den Verbrauch des Allraders gibt der Hersteller mit 2,8 Litern an.

Der 85 kW / 116 PS starke Elektromotor des Antriebsverbunds findet im Gehäuse der Achtgangautomatik Platz, die 13 kWh großen Akkus sind unter dem Kofferraumboden untergebracht. An Bord ist zudem ein sieben kWh starkes Ladegerät, dass den Stromvorrat an der Haushaltssteckdose in siebeneinhalb Stunden auffüllt. An der Wallbox soll der Vorgang knapp drei Stunden dauern.

Die Netto-Preise für das Luxus-SUV mit Steckdosen-Anschluss starten bei 73.193 Euro. Damit ist der Plug-in-Hybrid die teuerste Variante unterhalb der V8-Modelle mit nun 249 kW / 330 PS (Diesel), 386 kW / 525 PS bzw. 423 kW / 575 PS, die für 78.907 Euro, 81.848 Euro und 111.092 Euro in der Preisliste stehen.

Darüber hinaus sind ein 2,0-Liter-Vierzylinder-Diesel und ein gleich großer Benziner sowie zwei V6-Diesel und ein V6-Kompressorbenziner im Angebot. Die Triebwerke decken ein Leistungsband von 177 kW / 240 PS bis 250 kW / 340 PS ab. Der bisher angebotene konventionelle Hybrid entfällt. Die Preise beginnen bei 53.781 Euro ohne Mehrwertsteuer. (sp-x)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Plug-in-Hybrid:





Fotos & Videos zum Thema Plug-in-Hybrid

img

Mercedes-Benz MFA-Modelle A-/B-Klasse

img

Ferrari SF90 (2020)

img

Skoda CitigoE und Superb iV (2020)

img

Opel Grandland X Hybrid4

img

Ford Explorer (2020)

img

Fleet Meeting 2019


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Fuhrparkmanagement

F+SC baut Netzwerk weiter aus

Mit den Autohäusern Wichert und Kuhn+Witte stärkt der händlereigene Fuhrparkdienstleister seine Aktivitäten in Norddeutschland.


img
Parkplätze nur für Frauen

Diskriminieren Frauenparkplätze?

Am Thema Frauenparkplätze entzünden sich Diskussionen. Bisweilen fühlen sich männliche Autofahrer diskriminiert. Zu Recht oder zu Unrecht? Ganz so eindeutig ist...


img
Stuttgart

Streckenbezogene Fahrverbote für Euro-5-Diesel geplant

Die Landesregierung Baden-Württembergs will in Stuttgart von 2020 an Verbote auf vier Straßenabschnitten verhängen, falls die Stickstoffdioxid-Grenzwerte bis dahin...


img
Neuer BMW-Chef

Oliver Zipse soll für frischen Schwung sorgen

Schon Mitte August übernimmt der bisherige Produktionschef das Steuer im BMW-Konzern. Aufsichtsrat, Arbeitnehmer und Aktionäre hoffen auf einen, der mit Elan vorangeht....


img
Neue DS-Elektromodelle

Die großen Brüder

Während Opel und Peugeot bald ihre Elektro-Offensive in der Kleinwagenklasse starten, beginnt die edle Schwester DS gleich ein halbes Segment höher.