suchen
Transporter

Opel bringt Vivaro mit H2-Antrieb

1180px 664px
Je nach Karosserie-Variante fasst der Laderaum der e-Vivaro Hydrogen zwischen 5,1 und 6,1 Kubikmeter Fracht, die Nutzlast soll bei bis zu 1.100 Kilo liegen.
©

Der "Vivaro-e Hydrogen" verfügt über eine Wasserstoff-Brennstoffzelle und soll bis zu 400 Kilometer Reichweite bieten. Erste Auslieferungen noch in diesem Jahr.

Auf Basis des bereits erhältlichen Vivaro-e präsentiert Opel den neuen "Vivaro-e Hydrogen" mit Wasserstoff-Brennstoffzellenantrieb und zusätzlicher Plug-in-Batterie. Die Technik will der Hersteller dabei platzsparend untergebracht haben, so dass der Transporter gegenüber herkömmlichen Antriebstechnologien keine Kompromisse beim Raumangebot macht. Das in zwei Längen (4,96 und 5,30 Meter) verfügbare Nutzfahrzeug soll mit bis zu 6,1 Kubikmeter einen ebenso großen Laderaum wie die Diesel- oder batterieelektrischen Vivaro-Varianten bieten.

Der Hersteller verspricht bis zu 400 Kilometer Reichweite (gemäß WLTP) mit einer Wasserstoff-Tankfüllung, wobei das Auftanken dann nicht mehr als drei Minuten dauern soll – sofern man eine H2-Tankstelle findet. Das Brennstoffzellensystem ist unter der Motorhaube platziert, wohingegen die drei 700-bar-Wasserstoff-Tanks aus Karbonfaser unterflur den Raum der sonst hier verbauten Akkus einnehmen.

Die 45-kW-Brennstoffzelle liefert laut Opel genug Power für kontinuierliche Autobahnfahrten, zumal beim Start oder beim Beschleunigen eine unter den Vordersitzen platzierte 10,5 kWh-Lithium-Ionen-Batterie hilft Lastspitzen abzudecken. Zudem kann der Wasserstoff-Vivaro auf diese Weise Bremsenergie rekupieren, wie seine akkubetriebenen Brüder. Bei Bedarf lässt sich der Akku auch extern aufladen, was laut Opel bis zu 50 Kilometer zusätzliche Reichweite beschert.

Der am Standort Rüsselsheim gefertigte Opel Vivaro-e Hydrogen soll noch in diesem Jahr an erste Flottenkunden ausgeliefert werden. (bj)

1180px 664px
Brennstoffzelle im Motorraum, Wasserstofftanks im Unterboden
©
360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Brennstoffzelle:





Fotos & Videos zum Thema Brennstoffzelle

img

Brennstoffzellen-Fahrzeuge

img

Markenausblick Toyota

img

BMW iHydrogen Next

img

Toyota Mirai II

img

E-Mobility-Strategie von Kia

img

Toyota Mirai Concept


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
E-Auto-Pläne der neuen Bundesregierung

Machbares Ziel oder unrealistisch?

15 Millionen Elektroautos sollen bin 2030 auf deutschen Straßen rollen. Ist dieses ambitionierte Ziel der neuen Bundesregierung wirklich zu schaffen? Der Marktbeobachter...


img
Toyota zeigt ein bisschen Zukunft

Zwischen E-SUV und Wasserstoff-Buggy

Toyota spricht über die Zukunft und vollzieht dabei eine Wende. Im nächsten Jahr erscheint das erste reine Elektromodell, dem weitere folgen sollen. Aber auch die...


img
Hondas Sicherheitstechnologien

Mit KI tödliche Unfälle vermeiden

Um den Faktor Mensch bei Unfallsituationen zu verringern, setzt Honda auf Intelligenz. Die kommt allerdings nicht von Menschen.


img
Fahrbericht Pininfarina Battista

Elektrischer Überflieger

Kompakte mit über 400 PS, SUV mit 600 PS und Limousinen mit 1.000 PS - Leistung verliert in der elektrischen Welt ein wenig an Bedeutung. Es sei denn, man sitzt...


img
Partnerschaft mit Pace

Mobiles Bezahlen jetzt auch mit der Mehr-Tanken-App möglich

Nutzer der App Mehr-Tanken können ab Dezember kontaktlos und mobil an der Tankstelle bezahlen. Durch die Integration der Connected Fueling Plattform Pace ersparen...