-- Anzeige --

Aston Martin DB11 Volante: Minus Dach und vier Zylinder

Aston Martin stellt dem DB11 eine Cabrio-Variante zur Seite.
© Foto: Aston Martin

Aston Martins Gran Turismo DB11 ist nun auch ohne Dach zu haben. Dann allerdings auch ohne Zwölfzylinder.


Datum:
07.12.2017
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Aston Martin arbeitet an der Erneuerung seiner Modellpalette. Nach dem vor knapp einem Jahr eingeführten Gran Turismo DB11 bringen die Briten Anfang 2018 die Cabrio-Ausführung Volante auf den Markt. Den Viersitzer mit Stoffverdeck wird es allerdings im Gegensatz zum Coupé nicht mit V12-Motor, sondern ausschließlich in einer V8-Variante geben.

Der 4,0 Liter große V8-Biturbobenziner stammt von Kooperationspartner Mercedes-AMG und stellt 375 kW / 510 PS zur Verfügung. Da die offene Ausführung nur knapp 50 Kilogramm schwerer sein soll als der geschlossene DB11 ist mit ähnlichen Fahrleistungen zu rechnen: Das Coupé erreicht Tempo 100 in vier Sekunden und ist bis zu 300 km/h schnell, der Verbrauch ist mit 9,9 Litern angegeben. Der Netto-Preis für den DB11 Volante liegt bei 167.226 Euro. (sp-x)


Aston Martin DB11 Volante

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.