-- Anzeige --

Ford Ranger: Allrad-Packesel


Datum:
19.03.2007
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Ford bringt eine neue Generation des Ranger an den Start. Der auf 5,1 Meter gestreckte Pick-up teilt die Technik mit dem Mazda BT-50 und wird in Deutschland laut Hersteller zu Preisen ab 19.950 Euro (zzgl. MwSt.) angeboten. Anders als das Schwestermodell ist der Ranger mit drei Aufbauvarianten erhältlich. Als Basismodell fungiert die Einzelkabine mit zwei Türen und zwei Sitzen. Für etwa 2.100 Euro Aufpreis gibt es eine Extrakabine mit gegenläufig öffnenden Türen und zwei Klappsitzen im Fond. Den meisten Platz bietet die Doppelkabine (ab 22.900 Euro netto) mit vier Türen und einer Rückbank für drei Personen. Die Länge der Ladefläche variiert entsprechend zwischen 1,53 und 2,28 Metern. Weil im Zuge des Generationswechsels die Bordwand erhöht wurde, wächst das Ladevolumen nach Werksangaben um 166 auf 1.266 Liter. Die maximale Nutzlast wird mit 1,2 Tonnen angegeben. Wer seine Ladung trocken verstauen möchte, bekommt für die Pritsche diverse Planen, Fiberglas-Abdeckungen oder Hardtops mit und ohne Fenster. Verbrauch gesenkt Angetrieben wird der Lastesel von einem 2,5 Liter großen Common-Rail-Diesel (105 kW/143 PS). Gegenüber dem schwächeren Vorgängeraggregat habe sich der Verbrauch um rund 20 Prozent verringert und liege nun bei 8,5 Litern pro 100 Kilometer hieß es. Ein Partikelfilter zur Nachrüstung sei in Vorbereitung. Der Motor entwickelt ein maximales Drehmoment von 330 Nm, die über den serienmäßigen, zuschaltbaren Allradantrieb an alle vier Räder verteilt werden. Er beschleunigt den 1,6-Tonner in 17,9 Sekunden auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 158 km/h. (rp)


Ford Ranger 2007

Ford Ranger 2007 Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.