-- Anzeige --

Van: VW Sharan wird ein wenig teurer

Ab Juli steht der VW Sharan in überarbeiteter Version beim Händler.
© Foto: VW


Datum:
27.04.2015
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Ab Juli steht der VW Sharan in überarbeiteter Version beim Händler, bestellen kann man den Familienvan ab sofort: 32.000 Euro / 26.891 Euro netto kostet der Wolfsburger mindestens - dann mit dem 110 kW / 150 PS starken Benziner - das ist etwas mehr als vor dem Facelift (31.475 Euro / 26.450 Euro netto). Dafür erhält der große Van neue Motoren und Assistenten sowie ein modernes Infotainment-System.

Während sich optisch nur Details wie die Leuchtengrafik am Heck ändern, rüstet der Fünf- bis Siebensitzer technisch auf. Für den Antrieb steht nun die aus Golf und Co. bekannte neue Motorengeneration parat: Die beiden Benziner mit 110 kW / 150 PS und 162 kW / 220 PS sowie die drei Diesel mit 85 kW / 115 PS, 110 kW / 150 PS und 110 kW / 150 PS sind teilweise stärker als ihre Vorgänger, aber durch die Bank sparsamer. VW verspricht einen Minderverbrauch von bis zu 15 Prozent.

Daneben gibt es im Sharan nun auch die aktuellen VW-Assistenzsysteme, unter anderem Abstandshaltetempomat mit City-Notbremsfunktion, Totwinkel-Warner und Ausparkassistent, der beim Rückwärtsfahren vor Querverkehr warnt. Serienmäßig ist die Multikollisionsbremse an Bord. Stark modernisiert präsentiert sich das Bord-Infotainment. Optional kann der Van mit dem App-Connect-Paket ausgestattet werden, das das Spiegeln des Handy-Bildschirms auf dem Bord-Touchscreen ermöglicht. (sp-x)


VW Sharan (2016)

VW Sharan Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.