-- Anzeige --

ALD Run for Charity 2022: Wieder an der Müritz am Start

Spaß und Motivation: Der ALD Run for Charity
© Foto: Thomas Flehmer

Nach zwei Jahren Pause wurden über 130.000 Euro für soziale Projekte erlaufen.


Datum:
22.08.2022
Autor:
Thomas Flehmer
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Nach zwei Jahren digitaler Pause durch die Corona-Pandemie feierte der traditionelle "ALD Run For Charity" ein Wiedersehen am Müritzsee. Insgesamt 32 Teams machten sich am 20. August bei der 15. Auflage auf den Weg zum Staffellauf um Deutschlands größten Binnensee, der diesmal gemeinsam mit dem deutschlandweit bekannten Müritzlauf ausgetragen wurde.

"Wir haben gehört, dass viele die Pandemiezeit genutzt haben, um ihr Laufpensum zu steigern. Darum haben wir auch die Kilometerzahl von zuvor 60 auf 75 Kilometer erhöht", sagte ALD-Geschäftsführer Karsten Rösel, der den Charity-Lauf 2008 ins Leben gerufen hatte, auf der Nudelparty am Vorabend des Laufs in Waren.


ALD Run for Charity 2022

Bildergalerie

ALD Run for Charity zusammen mit dem Müritzlauf

Trotz eines verregneten Abends im Festzelt am Ufer des Sees kam schnell Stimmung auf, da sich viele Händler und Unternehmer zwei Jahre lang nicht gesehen hatten und gemeinsam zwischen leckeren Bandnudeln die vergangenen Jahre Revue passieren ließen. Zudem überreichte der ebenfalls anwesende frühere Innenminister von Mecklenburg-Vorpommern, Lorenz Caffier, den Staffelstab der Schirmherrschaft an das Bundestagsmitglied Christoph Ploß und Anna Schaffelhuber. Während der Vorsitzende der CDU Hamburg an dem Abend nicht teilnehmen konnte, war die siebenmalige Goldmedaillen-Gewinnerin der paralympischen Winterspiele per Videogrußbotschaft zugeschaltet.

Die gute Stimmung besserte sich zum Start am Samstagvormittag weiter auf. Bei idealem Laufwetter mit Temperaturen um die 20 Grad starteten um 9.00 Uhr die 16 externen Teams sowie die 15 von Sponsoren und Partnern gebildeten Mannschaften mit einer Stärke zwischen acht und elf Läufern auf den Weg um den See, der unter anderem auch durch den herrlichen Müritzer Nationalpark führte. An insgesamt sieben Wertungspunkten konnten die Läufer den Staffelstab an die Kollegin oder den Kollegen übergeben, um dann selbst per Auto oder Bus ins Ziel gebracht zu werden. Dort warteten schon die ersten Ultrasportler des Müritzlaufs, die bereits um acht Uhr den Weg rund um den Binnensee angetreten hatten.

Neben den Erwachsenen kamen auch die Kinder nicht zu kurz. Ab 10.00 Uhr liefen rund 200 Kinder in drei aufgeteilten Altersgruppen auf verschiedenen Distanzen im Hafen von Waren und freuten sich im Ziel neben einer Medaille auch auf die Fußbälle, die von ALD-Chef Rösel und Sponsoren von der in Waren aufgestellten Bühne verteilt wurden. Stunden später wurden dann auch die Ultra-Marathoner des Müritzlaufs sowie der Staffelläufe auf die Bühne gebeten und in entspannter Stimmung mit Sekt und Medaillen versehen.

131.000 Euro Spenden erlaufen

Die – trotz aller sportlichen Leistungen – wichtigeren Erfolgsmeldungen folgten auf der After Run-Party des ALD im Partyzelt am Müritzstrand. Gemeinsam mit Warens Bürgermeister Norbert Müller und Stephan Spieß, Head of Digital Partnerships von ALD, verkündete Rösel die erlaufene Spendensumme von 131 000 Euro der diesjährigen Veranstaltung, bei der die Dekra als Hauptsponsor fungierte und mit dem Lauf-Team "Grüne Socken" vertreten war. Stehende Ovationen im Festzelt auf dem Gelände der Warener DLRG zollten den Spendern großen Respekt.

Unterstützt wurde unter anderem das Outdoorcamp der Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern mit 20 000 Euro. Bei diesem Projekt kümmern sich Polizeibeamte in ihrer Freizeit um Heranwachsende, die straffällig geworden sind oder andere Härten des Lebens in jungen Jahren erleiden mussten. Jean-Louis Jégou erhielt für seine insgesamt gelaufene 350 Kilometer bei den "ALD Run For Charity" 3500 Euro für die Arche Frankfurt und freute sich auf der Bühne tierisch.

Das Deutsche Rote Kreuz, das mit seinen Helfern den Lauf absicherte erhielt 5000 Euro, die für Jugendrotkreuz, Jugendwasserwacht, Rettungshundestaffel, Sanitätsdienst, Betreuungsdienst und Wasserwacht eingesetzt wird. Bürgermeister Müller, der sich darüber freute, dass der Lauf in seine Stadt wiederkehrte, erhielt 20 000 Euro für die diverse Projekte. Der SPD-Politiker setzt darauf, dass der ALD Run For Charity noch viele Jahre in der Stadt verbleibe und die Partnerschaft weiter vertieft werde.

Insgesamt haben die bisherigen 15 Veranstaltungen 1.778.372 Millionen Euro im wahrsten Sinne des Wortes eingelaufen. Die Veranstalter und Teilnehmer setzen darauf, dass nicht wieder zwei Jahre Pause vergehen, um sich am Müritzsee wieder zu sehen. "Das war für uns eine sehr gute Veranstaltung", sagte Markus Witkowski, Fachabteilungsleiter Prüfwesen beim Hauptsponsor DEKRA, "wir hatten zwei sehr schöne Abende und einen guten Lauf. Wir kommen nächstes Jahr wieder."

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.