-- Anzeige --

Borgward: Deutschland-Start im zweiten Versuch

Den BX7 wird es in Deutschland zunächst nur in der „TS Limited Edition“ geben.
© Foto: Borgward

Eigentlich sollte der Borgward BX7 bereits im vergangenen Jahr in Deutschland in den Verkauf gehen. Nun folgt ein neuer Anlauf.


Datum:
21.06.2018
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Borgward peilt nun für Sommer sein Comeback auf dem deutschen Markt an. Als erstes Modell soll das SUV BX7 in der Version "TS Limited Edition" angeboten werden. Die Preise starten ab 37.142 Euro netto. Ursprünglich hätte das Sondermodell bereits im vergangenen Jahr an den Start gehen sollen.

Zur Ausstattung des 4,72 Meter langen China-Allraders im Format eines BMW X3 zählen unter anderem Xenonlicht, Navigationssystem und HiFi-Soundsystem. Einziger Motor ist ein 2,0-Liter-Turbobenziner mit 165 kW / 224 PS, der die Abgasnorm Euro 6b erfüllt. Serie sind außerdem Allradantrieb und eine Sechsgang-Wandlerautomatik. Der Vertrieb des BX7 soll in Zusammenarbeit mit dem Münchner Sixt-Konzern über das Internet erfolgen. 

Trotz ihres traditionsreichen deutschen Namens handelt es sich bei Borgward-Modellen um rein chinesische Fahrzeuge. Der Bremer Markenname gehört seit 2015 dem chinesischen Autohersteller Beiqi Foton, der bereits seit 2016 auf seinem Heimatmarkt Autos unter dem rautenförmigen Logo verkauft. Nun steht die Rückkehr nach Deutschland an: Nach dem Mittelklasse-SUV BX7 sollen die kleineren Crossover BX5 und BX6 folgen. (SP-X)


Borgward BX7 TS Limited Edition

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.