-- Anzeige --

Dekra: Batterie-Schnelltest jetzt für ganz Deutschland

Dekra-Batterietest für Elektroautos.
© Foto: Dekra

Der neue Service für Autohäuser sowie Flotten- und Fuhrparkbetreiber kann nun deutschlandweit genutzt werden.


Datum:
09.12.2022
Autor:
Autoflotte
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Sachverständigenorganisation Dekra hat ihren patentierten Schnelltest für Firmenkunden jetzt bundesweit ausgerollt. Innerhalb von 15 Minuten lässt sich damit laut Dekra eine verlässliche Aussage über den so genannten "State of Health" der Antriebsbatterie machen.

Mehr zum Thema

Die Batterie bei Elektroautos macht oft rund ein Drittel der Gesamtkosten am neuen Fahrzeug aus. "Entsprechend groß ist der Einfluss des Batteriezustands, wenn wir den Wert eines gebrauchten Elektrofahrzeugs bestimmen", sagt Michael Tziatzios, Leiter Gebrauchtwagenmanagement bei der Dekra Automobil GmbH. Zielgruppe für den Service sind in erster Linie Firmenkunden wie Flotten- und Fuhrparkbetreiber, Leasinggesellschaften, Banken, Hersteller und Importeure sowie Autohäuser. 


Electric Heavy Metal

Bildergalerie

"Immer wenn ein gebrauchtes Elektrofahrzeug den Besitzer wechselt, ist es wichtig, ohne großen Aufwand schnell und präzise zu erfahren, in welchem Zustand die Batterie ist“, so Michael Tziatzios. "Das bieten wir mit unserem Schnelltest jetzt flächendeckend: In allen 74 DEKRA Niederlassungen können entsprechende Termine vereinbart werden."

"Die Nachfrage nach der Ermittlung des 'State of Health' von Antriebsbatterien wird in den kommenden Jahren wachsen. Mit staatlicher Förderung sind hunderttausende batterieelektrische und Hybridfahrzeuge neu in den Markt gekommen. Sobald sie weiterverkauft werden, spielt der Zustand der Batterie für die Fahrzeugbewertung eine zentrale Rolle", so Tziatzios.

Während viele andere Verfahren auf dem Markt mit aufwändigen Lade- und Entladezyklen arbeiten und deshalb oft Stunden dauern, genügt für den Batterie-Schnelltest der Dekra eine sehr kurze Testfahrt mit einer Beschleunigung von rund 100 Metern. Dabei werden über die On-Board-Diagnose-Schnittstelle verschiedene Batteriekenndaten ausgelesen. Das eigentliche Know-how besteht aber in der Einordnung der Messwerte mit Hilfe eines komplexen Algorithmus und einer aufwändig bestückten Datenbank.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.