-- Anzeige --

Diebstahl von Carsharing-Autos: Invers Fleet Guard

14.05.2024 09:00 Uhr | Lesezeit: 2 min
Autodieb steht an geöffneter Fahrzeugtür und will einsteigen
Auto-Diebstahl gelingt mittlerweile ganz ohne mechanische Einwirkung, die Vernetzung macht es möglich. Abhilfe will Invers mit einer neuen Software anbieten.
© Foto: invers

Invers präsentiert mit Fleet Guard eine neue Softwarelösung für Carsharing-Betreiber. Die Software erkennt laut Invers den Diebstahl von Carsharing-Fahrzeugen sowie illegale Spritztouren mit dem „Teil-Auto“.

-- Anzeige --

Illegalen Spritztouren und Diebstähle in der Carsharing- und Vermietungsbranche sind laut Invers in letzter Zeit angestiegen. Zusätzlich berichten Sharing-Anbieter angeblich häufiger über unbefugten Zugriff auf Fahrzeuge und deren Missbrauch wie beispielsweise Tausch von „Ersatzteilen“. Invers bietet ab sofort Fleet Guard an, ein Tool, das zur Erkennung von Diebstählen und illegalen Spritztouren im Carsharing geeignet sein soll. Fleet Guard ist eine Software, die auf Echtzeit-Fahrzeugdaten zurückgreift und identifiziert dabei Muster von Manipulationen, Diebstählen und zum Beispiel dem Abschleppen von Autos.

Software unterscheidet zwischen "Abschleppen" und "Klauen"

"Für viele unserer Kunden ist der Schutz ihrer Flotte und somit ihrer Vermögenswerte eine der größten Herausforderungen", erklärt Alexander Kirn, CEO von Invers. "Der Aufbau einer attraktiven, modernen Fahrzeugflotte und deren Betrieb im Geschäftsmodell des Carsharings oder der Autovermietung ist kostspielig. Betreiber können es sich nicht leisten, Fahrzeuge in großem Umfang zu verlieren. Zudem führen vermehrte Diebstähle zu höheren Versicherungsprämien." Die Software Fleet Guard erkennt laut Anbieter verdächtige Vorfälle anhand kontinuierlich analysierter Fahrzeugdaten, überwacht die Ereignisse am Auto und benachrichtigt bei Bedarf die jeweiligen Flottenmanager. Die Softwarelösung kann Ereignisse automatisch als illegalen Zugang oder Abschleppen (Falschparken o.ä.) klassifizieren, um Fehlalarme zu vermeiden. Diese Unterscheidung ist entscheidend für Betreiber, um angemessen reagieren zu können. Die Software kann verdächtige Vorfälle anhand von Beschleunigungsdaten erkennen und in Kombination mit Positionsdaten feststellen, ob das Auto gestohlen oder abgeschleppt wird. Im Falle des Abschleppens können Fuhrparkmanager das betreffende Fahrzeug umgehend aus ihrem Buchungssystem entfernen, bis es wieder vom Abschleppdienst abgeholt wurde und zur Verfügung steht.

Fleet Guard warnt laut Invers in Echtzeit bei Manipulationen, Diebstählen und Abschleppvorgängen, um Fahrzeuge Flotte bestmöglich zu schützen. Flottenmanager können die Vorfälle an den Fahrzeugen bequem über die Benutzeroberfläche von Invers verfolgen und über eine API auf alle Daten zugreifen. So lassen sich die Arbeitsabläufe für die jeweiligen Vorgänge automatisieren. Eine zusätzliche Hardwareinstallation von Sensoren ist nicht erforderlich, was den Implementierungsaufwand reduziert und Ausfallzeiten eliminiert. Fleet Guard kann für jedes CloudBoxx-Fahrzeug sofort aktiviert werden. Zu den Preisen macht Invers keinerlei Angaben.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.