-- Anzeige --

Elektrische Business-Limousine: Für den Mercedes EQE gibt es jetzt auch ein Auto-Abo

Kein Schnäppchen - der Mercedes EQE im Auto-Abo.
© Foto: Michael Blumenstein/Autoflotte

Nicht ganz billig, aber flexibel - die Laufzeit liegt bei 24 Monaten.


Datum:
09.06.2022
Autor:
Holger Holzer/SP-X
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Mercedes nimmt die Elektro-Limousine EQE in sein Abo-Angebot auf. Die Monatsraten sind abhängig vom Listenpreis (ab 70.600 Euro) der gewählten Variante und starten bei 1.600 Euro. Zudem fällt eine Startgebühr von 400 Euro an.

Mercedes EQE mit 24 Monaten Laufzeit

Enthalten im Abo-Preis sind Versicherung, Wartung sowie jeweils ein Satz Winter- und Sommerreifen. Als Laufzeit sind 24 Monate vorgesehen, nach einem halben Jahr ist jedoch eine monatliche Kündigung möglich. Die Laufleistung liegt bei 833 Kilometer pro Monat, was 10.000 Kilometern im Jahr entspricht.


Mercedes EQE Fahrbericht (2022)

Bildergalerie

Auto-Abos sind eine relativ neue Form des kurzzeitigen Full-Service-Leasings. Interessant sind sie unter anderem für Kunden, die flexibel und gleichzeitig vor überraschenden Zusatzkosten sicher sein möchten. Mercedes bewirbt das Angebot, das es in vergleichbarer Form auch für die E-Autos EQA, EQB, EQC, EQS und EQV gibt, darüber hinaus als Möglichkeit, risikolos zu testen, ob die Elektromobilität ins eigene Leben passt.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.