-- Anzeige --

Forschung an neuen Kraftstoffen: Bio(diesel) kann Diesel ersetzen

Forscher von drei deutschen Universitäten entwickeln den Biodiesel weiter.
© Foto: RUB Kramer

Wer Diesel tankt, tankt auch Biodiesel. Allerdings nur geringe Mengen, weil moderne Motoren den synthetischen Sprit nicht gut vertragen. Doch er soll künftig bekömmlicher werden. Eine neue Chance für den neuerdings verpönten Selbstzünder?


Datum:
22.06.2017
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Moderne Motoren vertragen Biodiesel nur in geringer Dosierung, gemischt mit Mineralöl-Diesel. Künftig könnte der aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnene Kraftstoff aber auch in Reinform in die Tanks von Pkw und Lkw fließen. Forscher der Universitäten Bochum, Kaiserslautern und Rostock haben ein Verfahren entwickelt, beim dem Biodiesel mit besonders niedriger Siedetemperatur entsteht. Das würde eines der Kernprobleme beim großflächigen Einsatz des Kraftstoffs lösen.

Aktuell ist Biodiesel zwar an jeder Tankstelle zu haben, allerdings nur als siebenprozentige Beimischung zu Mineralöldiesel. Mehr Anteile würden moderne Motoren nicht vertragen, da Biodiesel aufgrund seines hohen Siedepunkts im Motor nur unvollständig verdampft und sich im Triebwerk ablagert. Der neuartige Biodiesel der drei Universitäten hingegen soll sich in dieser Hinsicht wie Mineraöldiesel verhalten. Hergestellt wird er aus Pflanzenfett und Bioethylen. Der Prozess soll nur wenig Energieeinsatz und keine Lösungsmittel benötigen. Abfall entsteht nicht.

Ob die Bio-Variante des Treibstoffs dem in die Kritik geratenen Diesel hilft, ist allerdings fraglich. Auf der einen Seite baut ein mit Biodiesel betriebener Selbstzünder seinen Vorsprung beim CO2-Ausstoß gegenüber dem Benziner weiter aus. Andererseits bleibt die Stickstoffdioxid(NOx)-Problematik weiter bestehen. Hier hilft nur ein Speicherkat und/oder der SCR-Kat mit Harnstoff-Einspritzung weiter. (Holger Holzer/SP-X)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.