-- Anzeige --

Mazda Iconic SP: Blaupause für legendäre Modelle

© Foto: SP-X/Benjamin Bessinger

Mazda hat sich den Fahrspaß auf die Fahnen geschrieben. Wie der in Zukunft verpackt sein könnte, zeigt eine Studie.


Datum:
26.10.2023
Autor:
SP-X
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Fahrspaß für das Elektro-Zeitalter: Mit der Studie Iconic SP zeigt Mazda auf der Japan Mobility Show in Tokio, wie ein elektrifizierter Nachfolger von Modellen wie MX-5 oder RX-7 aussehen könnte. Das auf der Messe präsentierte Coupé zeichnet neben Flügeltüren und dem kurzen Heck vor allem die flache Motorhaube aus.

Mehr zum Thema

Unter der arbeitet eine 272 kW / 370 PS starke Variante des Range-Extender-Antriebs aus dem Crossover MX-30. Die Rolles des Verbrenners und Stromgenerators für den E-Motor übernimmt ein platzsparender Zweischeiben-Wankelmotor. 


Mazda Iconic SP

Mazda Iconic SP Bildergalerie

Bei der Präsentation in der japanischen Hauptstadt nahm Mazda-Chef Masahiro Moro explizit Bezug auf die Marken-Ikone MX-5 – auch wenn die Studie mit 4,18 Metern deutlich länger ausfällt und kein Roadster, sondern ein Coupé ist. So gesehen, erinnert sie auch an die Wankelsportler RX-7 oder RX-8. Ein Serienmodell könnte Elemente beider Modellreihen vereinen.Mazda will nach eigenen Angaben hart für die Serieneinführung arbeiten.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.