-- Anzeige --

Nationale Konferenz für betriebliche Mobilität: Hier geht’s zur Zukunft der Mobilität

© Foto: Stock Adobe

Die betriebliche Mitarbeitermobilität ist ein Treiber der Mobilitätswende. Für Unternehmen ist die nachhaltige Ausrichtung des Fuhrparks nicht nur aus wirtschaftlicher Sicht sinnvoll. Was alles dazu gehört, wird auf der ersten nationalen Konferenz für betriebliche Mobilität gezeigt und erläutert.


Datum:
10.08.2022
Autor:
Autoflotte
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Bundesverband Betriebliche Mobilität e. V. (BBM) hat das neue Format für den 8. und 9. September in Hannover angesetzt. Die nationale Konferenz für betriebliche Mobilität zielt auf Fuhrparkleiterinnen, Mobilitätsverantwortliche, Branchenexperten und alle Interessierte. Der Fokus liegt auf der Mitarbeitermobilität in Gänze und heißt ausgesprochen: Nachhaltigkeit, Digitalisierung, alternative Mobilitätskonzepte, Fuhrpark- und Travelmanagement, Mitarbeitermobilität, Mikromobilität, Mobilitätsbudgets.

Denn diese Begrifflichkeiten beinhalten nicht mehr nur den Fuhrpark, sondern auch die Geschäftsreisen und weitere Formen der Mobilität, die für eine nachhaltige Ausrichtung eines Unternehmens fast schon unabdingbar sind. Betriebliche Mobilität bekommt außerdem zunehmend größere Relevanz für die Arbeitgeber, denn die nachhaltige Ausrichtung und Positionierung ist in Zeiten des Fachkräftemangels besonders wichtig und kann helfen, die richtigen neuen Kollegen zu finden.


Dataforce-Umfrage: E-Mobilität im Fuhrpark (2022)

Bildergalerie

Car Allowance als Alternative zum Dienstwagen

Auf der Konferenz bieten hochkarätige Referentinnen und Referenten Workshops, Impulsvorträge und Best Practices zu allen Themen der gesamten betrieblichen Mobilität an. Experten-Pools, ein „Info-Parcour“ sowie der Netzwerkabend runden das Programm ab. Unter dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit setzt die Konferenz ein Zeichen in Richtung des Mobilitätsmanagements der Zukunft und gibt Einblicke in das, was Unternehmen in Zukunft erwarten wird: zum Beispiel die CSR-Berichtspflichten.

Außerdem zeigen die Referenten, wie groß der Handlungsdruck für Unternehmen jetzt schon ist und welche Möglichkeiten es gibt, den CO2-Fußabdruck zu minimieren. Zudem wird gezeigt, wie ein geeignetes Schadenmanagement zur Nachhaltigkeit im Fuhrpark beitragen kann . In Workshops geht es außerdem um die Car Allowance als Alternative zum persönlichen Dienstwagen, um Corporate CarSharing aber auch um unternehmensübergreifende Shared-Fleet-Konzepte. Unter dem Schwerpunkt Mikromobilität werden auf der Konferenz außerdem die Möglichkeiten für Leichtfahrzeuge und deren Integrierbarkeit in die Mitarbeitermobilität betrachtet.

Nationale Konferenz für betriebliche Mobilität: Fokus

Die Betrachtung der gesamten betrieblichen Mobilität setzt eine genaue Analyse der Mitarbeitermobilität voraus. Aus diesem Grund wird es gesonderte Beiträge speziell zu diesem Thema geben. Neben einem Erfahrungsbericht zur Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Kommunen wird ein Augenmerk auf die nachhaltige Ausrichtung des Fuhrparks gelegt und welche Rolle die Mitarbeitenden dabei spielen. Gesondert gibt es ebenso einen Schwerpunkt zum Mobilitätsbudget, welches umfassende Möglichkeiten zur Gestaltung der Mitarbeitermobilität bietet.

  • Nachhaltigkeit
  • Digitalisierung
  • Alternative Mobilitätskonzepte
  • Fuhrpark- und Travelmanagement
  • Mitarbeitermobilität
  • Mikromobilität
  • Mobilitätsbudgets und
  • Veränderungsmanagement
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.