-- Anzeige --

Transporter: Weiter wenig Nachfrage nach kleinen Nutzfahrzeugen

Ford E-Transit Flotte.
© Foto: Ford

Der Nutzfahrzeug-Markt verzeichnete den 16. Monat in Folge Zulassungsrückgänge.


Datum:
24.11.2022
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

In der EU läuft der Verkauf kleiner Nutzfahrzeuge weiter schleppend. Während es bei großen Lastern und Bussen im Oktober aufwärts ging, sorgte der Abschwung bei Kleintransportern auch in der Gesamtsicht für den 16. Monat mit Zulassungsrückgängen in Folge, wie der europäische Herstellerverband Acea mitteilte.

Mehr zum Thema

Die Neuzulassungen von Nutzfahrzeugen gingen gegenüber dem Vorjahresmonat insgesamt um 8,5 Prozent auf 132 360 Fahrzeuge zurück.

Kleintransporter kaum gefragt

Die Transporter stehen für den Großteil der Zulassungen in der EU: Sie lagen im Oktober bei 102 766 Fahrzeugen, ein Minus von 13,9 Prozent. Sehr schwere Nutzfahrzeuge wie Lkw über 16 Tonnen legten hingegen um 18 Prozent auf 23.592 Fahrzeuge zu, mittelschwere Lkw über 3,5 Tonnen um 16 Prozent auf 27.217. Bei den Bussen über 3,5 Tonnen gab es ein Plus von fast einem Viertel auf 2377 Fahrzeuge.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.