-- Anzeige --

Handynutzung am Steuer: Oberschenkel-Trick schützt vor Strafe nicht

Um Mobiltelefone während der Autofahrt verbotswidrig zu nutzen, müssen diese nicht zwingend in der Hand gehalten werden.
© Foto: Automobilclub Mobil in Deutschland e.V.

Autofahrer nutzen Smartphones während der Fahrt oft versteckt. Doch selbst ein Ablegen auf dem Oberschenkel kann teuer werden.


Datum:
22.02.2022
Autor:
SP-X
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Um Mobiltelefone während der Autofahrt verbotswidrig zu nutzen, müssen diese nicht zwingend in der Hand gehalten werden. Ein Bußgeld kann ebenfalls verhängt werden, wenn das Handy auf dem Oberschenkel ruht, wie ein Urteil des Bayerischen Obersten Landesgericht zeigt. (201 ObOWi 1507/21)

Vorausgegangen war dem verhandelten Fall ein Bußgeldbescheid der Bayerischen Polizeiverwaltung in Höhe von 100 Euro gegen eine Autofahrerin, die ihr Telefon während der Fahrt auf dem rechten Oberschenkel abgelegt und mit dem Finger die Wahlwiederholung aktiviert hat. Die Autofahrerin erhob gegen das Bußgeld Einspruch und wurde vom Amtsgericht zunächst freigesprochen. Gegen diesen Freispruch richtete sich eine Rechtsbeschwerde, die vom Obersten Landegericht zugunsten der Staatsanwaltschaft entschieden wurde.

Wie das Portal "RA Online" aus dem Urteil berichtet, liegt nach Ansicht der Richter ein Halten im Sinne von § 23 Abs. 1a StVO vor, wenn der Gegenstand zwischen Ohr und Schulter oder Lenkrad und Bein fixiert wird. Sinn und Zweck des Handynutzungsverbots sei es, dass solche Verhaltensweisen vermieden werden, damit die Konzentration auf das Verkehrsgeschehen nicht beeinträchtigt wird.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.