suchen
Autoflotte
Im Überblick: Nachrichten und Urteile aus der Fuhrparkbranche und dem Verkehrsrecht.

Recht & Steuern

img
Recht

Kein Fahrverbot bei Augenblickversagen

Wird man mit über 40 km/h zu viel geblitzt, droht normalerweise ein Fahrverbot. Liegt allerdings ein Augenblickversagen vor, ist der Führerscheinentzug auch abwendbar.


img
OLG Düsseldorf

Zu Unrecht geblitzt

Ein Autofahrer wurde auf der deutschen Autobahn mit 32 km/h zu viel geblitzt. Doch das vermeintliche Tempolimit hatte am Punkt der Geschwindigkeitsmessung gar keine...


img
BGH

Autohändler muss Transportkosten vorschießen

Wenn das Auto kurz nach dem Kauf kaputt geht, soll es für Kunden möglichst günstig weitergehen. Etwaige Kosten für den Transport zur Werkstatt muss deshalb erst...


img
OLG Stuttgart

Dashcam als Beweismittel zugelassen

Ein Verkehrsunfall wurde mit einer Autokamera aufgezeichnet. Vor dem Landesgericht wurden die Aufnahmen als Beweismittel nicht zugelassen. Anders das Oberlandesgericht:...


img
Schaden in Waschanlage

Betreiber haftet bei mangelhafter Kennzeichnung

Wer sein Fahrzeug in einer Waschanlage nicht exakt abstellt, muss für eventuelle Schäden alleine haften. Es sei denn, die optische Kennzeichnung war nicht korrekt...


img
Handy am Steuer

Auch ohne SIM-Karte verboten

Ob mit einem Mobiltelefon aktuell überhaupt telefoniert werden kann, ist beim Handyverbot am Steuer nicht entscheidend.


img
Abgas-Skandal

OLG weist Klage eines Audi-Käufers ab

Der Kläger verlangte "wegen arglistiger Täuschung" die Rückzahlung des Kaufpreises. Das OLG wies die Klage ab und bestätigte damit das Urteil des Landgerichts Ingolstadt.


img
Bundestag

Strengere Strafen für illegale Straßenrennen

Um der Raser-Szene und insbesondere illegalen Rennen auf öffentlichen Straßen Einhalt zu gebieten, wurden schon lange härtere Strafen gefordert. Jetzt macht der...


img
Handynutzung am Steuer

Bußgeld auch bei ausgeschaltetem Smartphone

Um Bußgelder für die Handynutzung am Steuer gibt es immer wieder Streit vor Gericht. In einem aktuellen Fall wähnte sich der Verkehrssünder auf der sicheren Seite...


img
Urteil

Geld zurück bei Mehrverbrauch

Der Verbrauch eines Neuwagens darf nicht zu stark von den Herstellerversprechen abweichen. Ansonsten kann der Käufer das Fahrzeug zurückgeben – und die Erstattung...