suchen
Fuhrpark-Praxis

Themenspecials

Themenspecial

Recht

Nachrichten & Heftartikel

img
Bekifft am Steuer

Fahrerlaubnis nicht sofort weg

Wer unter Cannabis-Einfluss am Steuer erwischt wurde, hat bislang fast automatisch die Fahrerlaubnis verloren. Das ist künftig anders.


img
GPS-Überwachung von Firmenwagen

Datenschutz wichtiger als Kontrolle

Unternehmen müssen sich an die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und das Bundesdatenschutzgesetz halten. Das gilt auch für die Überwachung von Dienstfahrzeugen.


img
Handy am Steuer

Halten ist kein Bedienen

Auch die Neufassung des Handyverbots bietet noch Schlupflöcher für Verkehrssünder. Denn das reine Festhalten des Telefons ist nicht verboten.


img
BGH

Diesel-Abschalteinrichtung ist Mangel

Dieselkäufer warten dringend auf ein Grundsatz-Urteil zu ihren Ansprüchen im Abgasskandal. Jetzt hat VW schon wieder mit einem Vergleich eine wichtige BGH-Entscheidung...


img
Pflichten von Unfallzeugen

Zum Erscheinen gezwungen

Wer einen Autounfall beobachtet hat, kann als Zeuge vor Gericht geladen werden. Zu diesem Termin muss er erscheinen – auch, wenn es ihm eigentlich nicht passt. Davon...


img
Urteil

Garagenbesitzer darf Falschparker wegschieben

Wird die eigene Garage zugeparkt, ist das höchst ärgerlich. Legt man dann selbst Hand an, ist man im Recht.


img
Mithaftung beim Unfall

Nicht auf Vorfahrt beharren

Im Straßenverkehr muss jeder Verkehrsteilnehmer einen Unfall vermeiden, so gut er kann. Tut er es nicht, kann er eine Mitschuld bekommen.


img
Branchenurteile 2018

Von fehleranfälligen Assistenzsystemen bis Raser-Haftstrafen

In diesem Jahr hat die Autoindustrie die Gerichte besonders stark beschäftigt. Neben den die Medien beherrschenden Urteilen zu Fahrverboten und Schummel-Dieseln...


img
Händler kann Ferrari nicht liefern

Käufer erhält 300.000 Euro Schadenersatz

Wenn ein Händler ein Auto nicht liefern kann, tritt man vom Kauf zurück und erwirbt es woanders. Doch das ist nicht immer so einfach.


img
Unfallhaftung

Wenn ein Laubbläser den Autofahrer erschreckt

Um die Massen an Herbstlaub zu bewältigen, setzen städtische Mitarbeiter häufig mehr als nur den Besen ein. Dabei müssen sie aber vorsichtig sein.