-- Anzeige --

Bentley setzt auf Elektrozukunft: Fünf E-Baureihen bis 2030

In seiner künftigen Dream Factory wird Bentley ab 2025 elektrisch angetriebene Modelle produzieren.
© Foto: Bentley

Im Rahmen seiner Beyond100-Strategie setzt Bentley auf E-Mobilität. Demnach ist zwischen 2025 und 2030 die Einführung von fünf Elektromodellen geplant.


Datum:
28.01.2022
Autor:
SP-X
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Ab 2025 will die britische Luxusmarke Bentley in die Produktion rein elektrisch angetriebener Modelle einsteigen und in den Folgejahren sein Elektro-Portfolio deutlich ausbauen. Laut einem neuen Fünf-in-Fünf-Plan soll ab 2025 jedes Jahr ein weiteres E-Modell hinzukommen und so das Angebot bis 2030 auf insgesamt fünf Elektro-Baureihen anwachsen. Neben Luxus-Limousinen und Coupés sind auch elektrische SUV-Modelle denkbar.

Zwar wird Bentley bei den kommenden E-Modellen auf Technik der verschiedenen Elektro-Baukästen des VW-Konzerns zurückgreifen, dennoch sollen die E-Fahrzeuge am Bentley-Stammsitz in Crewe designt, entwickelt und auch gebaut werden. Im Rahmen einer Modernisierungsstrategie will die VW-Tochter außerdem ihre Produktionsanlagen in Crewe zu einer digitalen, nachhaltigen und klimaneutralen "Dream Factory" wandeln. In dieses Beyond100 genannte Zukunftsprogramm sollen laut Bentley in den nächsten Jahren umgerechnet rund 3 Milliarden Euro fließen. (SP-X)

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.