-- Anzeige --

Update für Porsche Taycan: Neue Software und neue Funktionen

Fahrer eines Porsche Taycan dürfen sich auf beue Funktionen freuen.
© Foto: Porsche

Bei der Ladetechnik gibt es eine wichtige Neuerung – und auch beim Kommunikationsmanagement hat sich einiges getan.


Datum:
22.07.2022
Autor:
tibü/AH
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Porsche bringt seinen Elektroschocker auf den neuesten Stand: Der Taycan bekommt für das Modelljahr 2023 ein umfassendes Software-Update aufgespielt. Die Aktualisierung ist für Kunden kostenlos und wird während Werkstatt-Besuchs aufgespielt. Der genaue Umfang des Updates und die Dauer des Werkstatt-Aufenthalts richten sich nach dem konkreten Software-Stand des jeweiligen Taycan.


Porsche Taycan Sport Turismo (2022)

Bildergalerie

Die wohl wichtigste Neuerung: Der Porsche Taycan kann künftig schneller geladen werden. Seit kurzem lässt sich auch der 22-kW-Onboard-Lader nachträglich einbauen – das allerdings auf Extra-Kosten. In dieser Nachrüstung ist auch die sehr bequeme Plug-and-Charge-Funktion inkludiert: Sobald das Ladekabel eingesteckt ist, kommuniziert der Taycan verschlüsselt mit der Plug & Charge-fähigen Ladestation – Hantieren mit Ladekarte oder App entfällt also.

Auch in Sachen Performance tut sich etwas: In den Fahrmodi "Normal" und "Range" wird bei den Allradmodellen im Teillastbereich der vordere Elektromotor nahezu vollständig abgekoppelt und stromlos geschaltet. Dieser elektrische Freilauf vergrößert die Reichweite.

In Sachen Thermomanagement haben die Porsche-Ingenieure ebenfalls Hand angelegt: Dank einer besseren Konditionierung der Batterie vor allem bei niedrigen Außentemperaturen kann der Taycan nun insgesamt häufiger und über einen breiteren Bereich schnellgeladen werden.

Neues Design und neue Funktionen zeichnen das Porsche Communication Management (PCM) und Porsche Connect aus: Android-Smartphones können nun kabellos bedient werden. Ladestationen können in der Navigation nach Ladeleistung gefiltert und ausgewählt werden, das Head-up-Display wurde optimiert. Die Sensoren des Parkassistenten arbeiten laut Porsche nun mit größerer Reichweite. Auch die Suche nach freien Parkplätzen wurde verbessert, sodass nun auch kleinere Lücken angeboten werden.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.