suchen
Kleinwagen

Kia Rio mit neuem Auftritt

7
1180px 664px
Im hartumkämpften Segment der Kleinwagen stellt Kia den Rio nun besser auf.
©

Kleinwagen sind in Europa heißbegehrt, allerdings haben VW Polo, Renault Clio und Co. den Markt fest in der Hand. Mit modernem, europäischerem Design positioniert Kia den neuen Rio hier nun besser.

Im hartumkämpften Segment der Kleinwagen stellt Kia den Rio nun besser auf: Erste Bilder zeigen den Kleinwagen mit optisch markanterem Auftritt. Die vierte Generation des Koreaners hat Premiere auf den Pariser Autosalon (1.-16. Oktober).

Im Profil wirkt der Kleinwagen nun mit längerer, flacherer Motorhaube, längerem vorderen und kürzerem hinteren Überhang sowie schmaler, aufrechter C-Säule knackiger als zuvor. An den Abmessungen hat sich kaum etwas geändert, der Radstand ist um einen Zentimeter gestreckt, in der kompletten Länge sind es 1,5 Zentimeter mehr und nun 4,07 Meter.

Die Front ist breiter und aggressiver gestaltet, zum Beispiel aufgrund des schmaleren und breiten "Tigernasen-Kühlergrill" sowie schmaleren Scheinwerfern. Mehr Kanten am Heck lassen den Kleinwagen breiter und weniger rundlich wirken als bisher. Das aufgeräumte, moderne Interieur wird von einem großen Bildschirm in der Mittelkonsole beherrscht, darunter finden sich lediglich Regler für die Klimatisierung und Tasten wie Warnblinkanlage. Zudem sind jede Menge Tasten auf dem Lenkrad untergebracht.

Entwickelt wurde das neue Design in Deutschland und Kalifornien. Weltweit ist der Rio das meistverkaufte Modell der Koreaner, 2015 wurden 473.000 Exemplare verkauft. Die Produktion des neuen Modells soll Ende 2016 zunächst für Europa beginnen. (sp-x)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Kleinwagen:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Kleinwagen

img

Mazda 2 (2021)

img

Honda e (2021)

img

Toyota GR Yaris (Prototyp)

img

Seat Mii Electric (2020)

img

DS3 Crossback E-Tense

img

Honda Jazz (2021)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
"Schlammschlacht" um Diesel-Vergleich

Welcher Kunde bekommt was?

Eigentlich sollte es um rasches Geld für die Kläger gehen. Aber nach dem Scheitern ihrer Dieselgespräche überziehen sich Verbraucherschützer und VW mit Vorwürfen....


img
Faktencheck Tempolimit

Freiheit versus Sicherheit

Die Gräben zwischen Gegnern und Befürwortern eines Tempolimits auf deutschen Autobahnen sind tief. Freiheit versus Sicherheit. Wissenschaftler fordern dringend eine...


img
Digitales Scheckheft

Papier war gestern

"Scheckheftgepflegt" ist ein wichtiges Argument im Gebrauchtwagengeschäft. Das "Heft" selbst stirbt allerdings langsam aus.


img
Neuer VW Golf GTD

Sauberer und schneller

VW lässt den GTD auch in der achten Golf-Generation gegen den GTI antreten. Diesmal soll er nicht nur mächtig Dampf machen, sondern auch sauber sein.


img
Fachforum

Internationale Flottenbranche trifft sich auf Genfer Autosalon

Premiere beim Genfer Autosalon: Am 4. März wird dort erstmals das International Fleet Meeting im Messekonzept integriert stattfinden. Das bereits 7. International...