suchen
Mobilitätsgeschäft

Kroschke Gruppe unterstützt Gründerszene

1180px 664px
Felix Kroschke: "Neue Mobilitätskonzepte haben das Potenzial das Leben zu verbessern."
©

Im Zuge der digitalen Transformation investiert der Branchendientsleister in den "MobilityFund", um aufstrebende Start-ups wie Vehiculum, Wunder Mobility oder Smartlane zu stärken.

Die Kroschke Gruppe will die Mobilitätskonzepte der Zukunft aktiv mitgestalten. Der bekannte Automotive-Dienstleister investiert deshalb in den Hamburger Wagniskapital-Fonds "MobilityFund". "Neue Mobilitätskonzepte haben das Potenzial das Leben zu verbessern. Und wir möchten daran mitarbeiten, die vielversprechendsten neuen Mobilitäts-Start-ups zu identifizieren und zu unterstützen", erklärte Geschäftsführer Felix Kroschke das neue Engagement des Unternehmens. Zur Höhe des Investments wurden keine Angaben gemacht.

"MobilityFund" hilft seit 2013 der europäischen Gründerszene aus dem Mobilitätssektor bei ihrer Entwicklung bis hin zur Markteinführung. Laut Jan-Christoph Rickers, Managing Director und Co-Founder, werden gezielt Investment-Möglichkeiten in der Frühphase mit disruptivem Geschäftsmodell gesucht. Der Fokus liegt auf den drei Bereichen Konnektivität & Autonomes Fahren, Shared & Digital Services sowie Elektromobilität & mobilitätsbezogene Dienstleistungen. Profitieren können davon bislang Firmen wie Vehiculum, Wunder Mobility oder Smartlane.

Das Portfolio und die Ziele von "MobilityFund" würden perfekt zur Ausrichtung der Unternehmensgruppe passen, betonte Kroschke. Die Ahrensburger selbst treiben im digitalen Zeitalter seit einiger Zeit die Entwicklung von Technologiestrategien- und initiativen im eigenen Hause voran. Dazu gehören unter anderem "KroschkeON", ein digitales Kundenportal für die Fahrzeugzulassung und -überführung.

Unter dem Dach der Kroschke Gruppe bieten die drei Sparten Christoph Kroschke GmbH (CKG), DAD Deutscher Auto Dienst GmbH (DAD) sowie Kroschke Digital GmbH umfassende Dienstleistungen für Autohersteller, Händler, Vermieter, Banken, Leasingfirmen, Flottenbetreiber und Fahrzeugvermarkter. Mit über 500 bundesweiten Service-Points sowie 17 europäischen Partnern gilt man als Branchenführer für Fahrzeugzulassungen. Insgesamt werden rund 1.900 Mitarbeiter beschäftigt. (AH)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Kroschke:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Hochauflösende Karten

Golf sammelt Straßendaten

Ohne gute Karten dürften automatisierte Autos Orientierungsschwierigkeiten bekommen. Bosch arbeitet nun an passenden Daten – und bedient sich dabei der Schwarmintelligenz.


img
DS 9

Plug-in-Hybrid mit 360 PS bestellbar

Nach zweit Motorvarianten mit jeweils 225 PS legt DS bei seinem Flaggschiff nun nach.


img
ADAC fordert

Over-The-Air-Updates dürfen keine Rückrufe verschleiern

Moderne Pkw verfügen meist über eine Internetanbindung per Mobilfunk. Autohersteller können darüber neue Software einspielen und so Fehler beheben. Der ADAC kritisiert...


img
Hilfe für Opfer der Flutkatastrophe

Sammelbesichtigungen für Kfz

Bei der Flutkatastrophe Mitte Juli wurden in großer Zahl Autos beschädigt oder zerstört. Sammelbesichtigungen sollen nun für schnellere Hilfe bei den Betroffenen...


img
Carsharing & Co.

Diese Stadt bietet die meisten Alternativen zum eigenen Auto

Immer mehr Menschen verzichten auf den Kauf eines eigenen Autos und greifen auf Car-Scooter- oder Bikesharing-Anbieter zurück. Die Eventagentur Spreefreunde hat...