suchen
Neue Benziner für Nissan Qashqai

Mal mehr, mal weniger Hubraum

7
1180px 664px
Zum Modelljahr 2019 gibt es für den Nissan Qashqai neue Benziner und ein neues Infotainment-System.
©

Wofür hat man Partner? Dachte sich auch Nissan und ersetzt zwei Benzinmotoren im Qashqai durch ein modernes Aggregat von Renault, das in zwei Leistungsstufen angeboten wird.

Zum Modelljahr 2019 spendiert Nissan seinem Kompakt-SUV Qashqai zwei neue Benzinmotoren sowie ein moderneres Infotainment-System. Die bisherigen Benziner mit 1,2 und 1,6 Liter Hubraum entfallen. Stattdessen steht Kunden künftig ein 1,3-Liter-Benziner in den beiden Leistungsstufen 103 kW / 140 PS und 118 kW / 160 PS zur Wahl. Die neuen Aggregate vom Allianzpartner Renault gibt es ausschließlich in Kombination mit Frontantrieb, eine Allradversion ist nicht vorgesehen. Alternativ zum sechststufigen Handschaltgetriebe können Kunden ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe bestellen. Informationen zu Fahrleistungen und Verbrauch der nach Euro 6d-Temp zertifizierten Vierzylinder gibt es noch keine, doch Nissan verspricht im Vergleich zu den bisherigen Benzinern eine verbesserte Dynamik und gleichzeitig weniger Verbrauch.

Bildergalerie

Als weitere Neuerung steht künftig für den Qashqai das Infotainmentsystem Nissan Connect zur Verfügung. Unter anderem zeichnet es sich durch eine bessere Integration von Smartphone-Funktionen mit Hilfe von Apple Carplay und Android Auto aus. Dies ermöglicht unter anderem auch das On-Air-Herunterladen von Software- und Karten-Updates. Die neue Konnektivitäts-Kompetenz ist oberhalb der Basisausstattung Visia künftig stets Teil der Serienausstattung. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Motor:




Autoflotte Flottenlösung

NISSAN Center Europe GmbH

Renault Nissan Straße 6-10
50321 Brühl

Tel: 02232/57-2200
Fax: 02232/57-2892

E-Mail: flottencenter.deutschland@nissan.de
Web: www.nissan-fleet.de


Fotos & Videos zum Thema Motor

img

Seat Leon (2021)

img

Porsche 718 Boxster/Cayman GTS 4.0 (2021)

img

Porsche 718 Cayman GT4 (2020)

img

Mazda3 (2019)

img

Facelift Mercedes C-Klasse Cabrio und Coupé

img

Mercedes-Benz RDE und WLTP


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Diesel-Deal zwischen VW und Verbraucherschützern

Zwischen 1.350 und 6.257 Euro Entschädigung

Vor fast fünf Jahren flog der Dieselskandal bei Volkswagen auf. Jetzt sollen Hunderttausende Autobesitzer Entschädigungen bekommen. Der Weg dahin war steinig.


img
Mobilitätsbudgets bei Siemens

Heute und in Zukunft

Der letzte Teil des Interviews mit Siemens-Flottenchef Jürgen Freitag und Sixt Mobility Consulting-CEO Christoph von Tschirschnitz behandelt die Themen Mobilitätsbudget...


img
Elektro-Transporter

Post will Streetscooter-Produktion einstellen

Streetscooter wurde einst als Vorzeigeprojekt der E-Mobilität gefeiert. Nun sollen bereits 2020 die letzten Fahrzeuge vom Band laufen.


img
Coronavirus greift um sich

Genfer Autosalon abgesagt

Das Coronavirus zieht weiter seine Kreise. Nun haben die Veranstalter des Genfer Autosalons die Reißleine gezogen und die Messe gecancelt.


img
Citroën Ami

Kleiner Freund

Vor einem Jahr noch als vielbeachtete Studie zur Schau gestellt, zeigt Citroën nun die Serienversion des Ami. Der 8-PS-Stadtflitzer soll vor allem eins sein: optimal...