suchen
Pilotprojekt in München

Cadillac startet neues Mobilitätskonzept

6
1180px 664px
"Book by Cadillac" in München: heute ein Escalade, morgen eine CTS Limousine.
©

Zahlreiche Autobauer begeistern ihre Kunden mittlerweile mit flexiblen Mobilitätslösungen. Ein US-Konkurrent will da nicht zurückstecken.

Der US-Autobauer Cadillac öffnet seinen deutschen Kunden einen neuen Zugang zur Modellpalette. Im Mittelpunkt der aktuellen Aktivitäten mit dem Namen "Book by Cadillac" steht ein flexibles Auto-Abonnement. Es wird zunächst innerhalb der nächsten sechs Monate als Pilotprojekt im Großraum München eingeführt.

So funktioniert das neue Nutzungs-Modell: Teilnehmer haben nach Zahlung einer Monatspauschale jederzeit Zugang zu neun Fahrzeugen aus dem Cadillac-Programm sowie zu den Sportwagen Chevrolet Camaro und Corvette. Sie können das gewählte Fahrzeug jederzeit nach Lust, Laune oder Jahreszeit wechseln, ohne Leasing-, Finanzierungs- oder Kaufverpflichtung und für einen beliebigen Zeitraum. Nur die Tankkosten fallen noch zusätzlich zur Abo-Gebühr an.

Gebucht wird das Auto über eine zum Dienst gehörende App. Anschließend werden die Fahrzeuge von einem Concierge-Service an den gewünschten Ort gebracht und dort auch wieder abgeholt. "In den USA, wo der Service in New York angeboten wird, hat er bereits großen Zuspruch erfahren", heißt es bei der Europa-Sparte der GM-Tochter. Dort zahlen die Abonnenten laut Hersteller 1.500 Dollar pro Monat für den Dienst. In den Grundzügen erinnert "Book by Cadillac" an das Audi-Angebot "Audi on Demand".

Begleitet wird "Book by Cadillac" von der Ausstellung "Letters To Andy Warhol" im erste außerhalb der USA eingerichteten "Cadillac House" neben dem Deutschen Museum in München. Unter anderem sind Exponate von Modeschöpfer Yves Saint Laurent, Rolling Stones-Frontmann Mick Jagger und dem Museum of Modern Art zu sehen. Das Cadillac House ist bis 27. August täglich von 11 bis 21 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. (mid/rhu/rp)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Mobilitätswandel:





Fotos & Videos zum Thema Mobilitätswandel

img

Renault EZ-Pod

img

Citroën Ami One

img

Care by Volvo

img

Mercedes Vision Urbanetic

img

Mercedes-Benz Chark.me

img

Mobilitätsdienst Moia im Test


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Gaffer

Länder wollen härtere Strafen

Es ist eine makabre Jagd nach dem schrecklichsten Bild. Wer Fotos von toten Unfallopfern macht, kann derzeit oft nicht bestraft werden. Die Länder machen Druck auf...


img
E-Tretroller

Bundesrat stimmt für Zulassung

In einigen internationalen Metropolen sind die kleinen Flitzer mit Elektromotor schon unterwegs. Bald soll es auch in deutschen Städten so weit sein. Die Länder...


img
Studie

Tankstellen könnten sich zu Umsteigeplätzen entwickeln

Einmal volltanken und noch etwas im Shop einkaufen - so nutzen viele Autofahrer die Tankstelle. Das könnte sich in den nächsten 20 Jahren wandeln - das legt zumindest...


img
Honda e

Kurz und knackig

Den passenden Namen zu finden, kostet viel Mühe, gerade in der Autobranche. Man kann es sich aber auch einfach machen – so wie Honda bei seinem kleinen Elektroauto.


img
AFB

Fahraktiver Verbandsevent

In der vergangenen Woche konnten die AFB-Mitglieder im Rahmen ihres turnusmäßigen Treffens zehn neue Opel-Modelle auf Herz und Nieren testen.