-- Anzeige --

Cupra Formentor VZ5: Leistungsstärkste Ausbaustufe am Start

Der Cupra Formentor VZ5 ist ab sofort bestellbar.
© Foto: Seat

390 PS und diverse sportliche Attribute: Der Cupra Formentor VZ5 steht vor der Markteinführung. Interessenten sollten liquide sein, und auch nicht zu lange zögern.


Datum:
28.10.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Cupra Formentor VZ5 ist ab sofort bestellbar. Die leistungsstärkste Ausbaustufe des ersten eigenständig entwickelten Cupra-Modells Formentor ist auf weltweit 7.000 Einheiten begrenzt und kostet ab 51.807 Euro netto. Der Marktstart ist für Ende November geplant.

Den Vortrieb übernimmt der aus Audi-Modellen wie TTRS und RSQ3 bekannte 2,5-Liter-Fünfzylinder-Turbo-Benziner. Im spanischen SUV-Coupé kommt er auf eine Leistung von 287 kW / 390 PS und 480 Nm. Der Spurt von 0 auf 100 km/h gelingt in 4,2 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit ist auf Tempo 250 begrenzt. Zur Serienausstattung zählen unter anderem Allrad, eine vierflutige Abgasanlage, 20-Zöller und eine Akebono-Bremsanlage.

Die Basisversion des seit Ende 2020 angebotenen Cupra Formentor wartet mit einem 1,5-Liter-TSI mit 110 kW / 150 PS auf und ist ab 27.395 Euro netto erhältlich. (SP-X)


Cupra Formentor VZ5

Bildergalerie


Fahrbericht Cupra Formentor VZ

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.