-- Anzeige --

Lexus RZ 450e: Erste Infos zum neuen Elektro-SUV

Lexus bringt eine Ableger des Toyota bZ4X.
© Foto: Lexus

Lexus treibt die Elektrifizierung voran. In Kürze will die Premiummarke ihr zweites reines Batterie-Modell an den Start bringen.


Datum:
14.04.2022
Autor:
SP-X
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Kurz nach dem Markstart des Toyota bZ4X feiert Mitte April dessen Lexus-Ableger RZ 450e Premiere. Die veredelte Variante des kompakten Elektro-SUV dürfte noch in diesem Jahr auf den deutschen Markt kommen.

Optisch grenzt es sich mit seiner eleganten Linienführung vom eher kantig gezeichneten Toyota-Zwilling ab, die Technik dürften sich die beiden aber zumindest partiell teilen. So wird der Lexus wohl mit der 71-kWh-Batterie inklusive CCS-Anschluss für das Schnellladen vorfahren, die für Reichweiten von rund 450 Kilometern gut sein dürfte.

Von den beiden Motorversionen des Toyota wird wohl zunächst die stärkere mit 160 kW / 218 PS und Allradantrieb bei der Premiummarke zum Einsatz kommen. Erste Fotos des Cockpits zeigen zudem ein Lenkrad im futuristischen "Yoke"-Design, bei dem auf einen geschlossenen Kranz verzichtet wird. Die Hände liegen stattdessen auf zwei seitlichen Hörnern auf, eine intelligente Elektronik ersetzt die mechanische Verbindung zu den Rädern. Beim Toyota ist das eine künftige Ausstattungsoption, beim Lexus könnte es auch Serie werden.

Innen gibt es ein "Yoke"-Lenkrad.
© Foto: Lexus

Toyota bZ4X

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.