-- Anzeige --

Mazda CX-5: Zum neuen Modelljahr anpassbar

Mazda hat den CX-5 zum neuen Modelljahr leicht überarbeitet.
© Foto: Mazda

Der Mazda CX-5 wechselt nun auf Knopfdruck seinen Charakter. Und auch ein paar weitere Details ändern sich zum Jahreswechsel.  


Datum:
15.09.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Optisch aufgefrischt und technisch leicht aufgewertet fährt der Mazda CX-5 ins neue Modelljahr. Zu erkennen ist die 2022er-Variante ist unter anderem am neuen Kühlergrill sowie geänderten Leuchten vorne und hinten. Im Cockpit findet sich nun neben einer induktiven Ladeschale bei einigen Varianten ein Fahrmodus-Schalter, der unter anderem die Schaltstrategie des Automatikgetriebes ändert. Überarbeitet präsentieren sich Stauassistent und Matrix-LED-Licht, zudem verspricht Mazda eine Verringerung der Fahrbahngeräusche.

Unverändert bleibt das Motorenprogramm aus zwei Benzinern mit 121 kW / 165 PS und 143 kW / 195 PS sowie zwei 110 kW / 150 PS und 135 kW / 184 PS starken Dieseln. Letzterer verfügt serienmäßig über Allradantrieb, bei den anderen Varianten ist dieser auf Wunsch zu haben.

Preise nennt Mazda nicht, aktuell startet das Kompakt-SUV bei rund 23.300 Euro netto. Weil die Japaner jedoch die Ausstattungslinien neu organisieren, könnte sich der Startbetrag deutlich verändern. Die Auslieferung beginnt im kommenden Jahr. (SP-X)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.