-- Anzeige --

Range Rover Evoque Cabrio: Absichtlich drahtig

Erstmals gezeigt wird das Range Rover Evoque Cabrio im November, die Wartezeit bis dahin überbrückt der Hersteller mit Skulpturen des offenen Kompakt-SUV.
© Foto: Land Rover

Das Evoque Cabrio vorm berühmten Warenhaus Harrods in London, parkend vor teuren Boutiquen - zwar steht dort nicht das echte Modell, doch geben die maßstabgetreuen Skulpturen einen guten Ausblick auf das, was schon in den Startlöchern steht.


Datum:
07.10.2015
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Erstmals gezeigt wird das Range Rover Evoque Cabrio im November, die Wartezeit bis dahin überbrückt der Hersteller mit Skulpturen des offenen Kompakt-SUV. Die maßgeschneiderten 1:1-Drahtmodelle wurden vom eigenen Design-Team von Land Rover entwickelt und zeigen den offenen Briten in den populärsten Straßen der britischen Hauptstadt.

Auf den Markt kommt das Evoque Cabrio vermutlich im kommenden Jahr und begründet zumindest hierzulande dann eine neue Fahrzeugklasse: die des offenen Crossovers. Als Basis dient das dreitürige Coupé-Modell des Evoque.

Mit weiteren Details hält sich Land Rover noch zurück. Allerdings dürfte auch das Cabrio das bekannte Antriebsprogramm des frisch gelifteten SUV-Coupés nutzen. Das heißt Allradantrieb wird zumindest als Option zu bekommen sein, unter der Haube arbeiten unter anderem die neuen 2,0-Liter-Diesel der Marke mit 110 kW / 150 und 132 kW / 180 PS. Preise sind noch nicht bekannt, der geschlossene Evoque startet als Dreitürer aktuell ab 29.412 Euro netto. (sp-x)


Range Rover Evoque Cabrio

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.