-- Anzeige --

Skoda Enyaq iV: Die Zukunft im Blick

Bei den Frontleuchten des Enyaq setzt Skoda konsequent auf LED-Technik.
© Foto: Skoda

Das Elektro-SUV Enyaq markiert für Skoda den Aufbruch in das E-Zeitalter. Den innovativen Charakter des Stromers soll auch durch das Scheinwerferdesign vermittelt werden.


Datum:
19.08.2020
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Gut zwei Wochen vor der offiziellen Weltpremiere des Elektro-SUV Enyaq iV hat Skoda zwei Skizzen zum Scheinwerferdesign veröffentlicht. Der Stromer auf Basis des elektrischen Elektrobaukastens MEB des VW-Konzerns will sich durch dynamisch dreinblickende LED-Frontleuchten mit charakteristischem Tagfahrlicht auszeichnen.

Das Design der Leuchten soll neben der Zugehörigkeit zur Skoda-Familie gleichzeitig auch den innovativen Charakter des neuen Elektromodells vermitteln. Dieser Logik folgend, setzten die Tschechen auch bei den Rückleuchten auf eine Neuinterpretation bekannter Designelemente und LED-Lichttechnik.

Die LED-Rückleuchten des Enyaq wirken dreidimensional.
© Foto: Skoda

Ende 2020 will Skoda das gut 4,65 Meter lange Elektro-SUV zu Preisen ab vermutlich 30.000 Euro netto auf den Markt bringen. Der geräumige Hochbeiner soll einen Kofferraum auf dem Niveau des Superb bieten. In drei Antriebsvarianten mit 109 kW / 148 PS, 132 kW / 180 PS und 150 kW / 204 PS wird der Enyaq erhältlich sein. Außerdem können Kunden zwischen drei Batteriegrößen mit 55, 62 und 82 kWh wählen, die Reichweiten zwischen 350 und 500 Kilometern erlauben sollen. (SP-X)


Skoda Enyaq iV (getarnt)

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.