-- Anzeige --

Suzuki Swace: Etwas teurer als ein Corolla

Nach dem Across nimmt Suzuki ein weiteres Hybridauto ins Programm
© Foto: Suzuki

Suzuki nimmt ein weiteres Hybridauto im Programm. Einigen Toyota-Fahrern dürfte der bekannt vorkommen.


Datum:
10.11.2020
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Zu Netto-Preisen ab 26.343 Euro ist ab sofort der Suzuki Swace bestellbar. Einziger Antrieb für den kompakten Kombi ist ein 90 kW / 122 PS starker Hybridantrieb auf Basis eines 1,8-Liter-Benziners. Auch bei der Ausstattung gibt es keine Auswahl, sie umfasst immer LED-Licht, Zweizonen-Klimaautomatik und einen adaptiven Tempomat. Individualisierung ist vor allem über die Außenfarbe möglich, sieben Töne stehen zur Wahl.

Bis auf die Herstellerlogos ist der Suzuki Swace mit dem Toyota Corolla Touring Sports identisch. Suzuki nutzt die Technik des Wettbewerbers zur Verbreiterung des eigenen Portfolios und vor allem zur Verbesserung seiner CO2-Bilanz – eine Strategie, die das Unternehmen bereits bei dem auf dem RAV4 basierenden Across anwendet. Bei Toyota gibt es das entsprechende Corolla-Modell aktuell ab 25.605 Euro netto. (SP-X)


Suzuki Swace

Bildergalerie


Suzuki Across (2021)

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.