-- Anzeige --

Flottenmarkt leicht negativ: Importeursstärke

Der Flottenmarkt nach Fahrzeug-Segmenten im Überblick.

Der Flottenmarkt bleibt leicht negativ, was in Summe fast komplett auf die hiesigen Hersteller zurückgeht. Die Importeure entwickeln sich stabil.


Datum:
17.08.2022
Autor:
AF
Lesezeit:
5 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Auf unserem letzten Fuhrparktag in Hirschaid (Bamberg) gab es zwei Themen über die jeder Fuhrparkverantwortliche offen sprach. Die ersten Stromer in der Flotte und die Lieferzeiten von eben jenen, den Plug-in-Hybriden oder klassischen Dieseln - selbst der Selbstzünder ließ 15 Monate auf sich warten. Wer Autos bekommt, auf Auktionen oder Spotmärkten, hat mittlerweile wenige Wünsche frei. Man nimmt, was man bekommt. Entsprechend liest sich die Statistik des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) seit einiger Zeit.

Der Juni macht da keine Ausnahme. Fast sechs Prozent ging der Flottenmarkt zurück - nahezu allein auf Kosten der Hersteller, denn die Importeure lagen im Schnitt nur ganz knapp unter dem Vorjahr. Wie es weitergeht? Vermutlich genauso. Wie lange? Wohl länger, als manch einer vermuten wird.


Flottenmarkt im Juni 2022 nach Fahrzeug-Segmenten

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.