-- Anzeige --

Führungswechsel: Neuer Chef bei Mini Deutschland

Christian Brandl ist der neue Leiter von Mini Deutschland.
© Foto: Mini Deutschland

Christian Brandl hat zum 1. Mai 2022 die Leitung von Mini Deutschland übernommen. Er tritt damit die Nachfolge von Ulrike von Mirbach an, die bereits zum 1. April ihre neue Funktion als Leiterin des Detailkundengeschäfts BMW & Mini im Projekt "Future Sales Model" für Europa sowie in der Gesamtverantwortung den Aufbau des neuen Vertriebsmodells für Mini in Europa übernommen hat.


Datum:
06.05.2022
Autor:
AH
Lesezeit: 
5 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

"Ulrike von Mirbach hat in den vergangenen Jahren die Elektrifizierung der Marke Mini in Deutschland maßgeblich vorangetrieben, neue Impulse gesetzt und die Marke vor dem Hintergrund volatiler Märkte und schwieriger Geschäftsbedingungen erfolgreich geführt. Wir freuen uns sehr, dass Ulrike von Mirbach sich trotz ihrer engen Verbundenheit zu Mini Deutschland entschieden hat, mit ihrer langjährigen Markt- und Handelserfahrung und ihrem profunden Marken-Know-how die strategischen Rahmenbedingungen für den Vertriebserfolg der Zukunft in Europa mitzugestalten", so Stefanie Wurst, Leiterin Mini. 

Ihr Nachfolger als Leiter Mini Deutschland ist seit 1. Mai Christian Brandl, der zuvor die Funktion Leiter Vertrieb Mini Deutschland innehatte. Christian Brandl verfügt über 30 Jahre Vertriebserfahrung in den Bereichen After Sales, Wholesale, Directsale und Marketing in der BMW Group. Stefanie Wurst: "Dank Christians langjähriger Zusammenarbeit mit der Handelsorganisation bringt er ausgezeichnete operative Vertriebsexpertise mit. Zusammen mit seiner Erfahrung im Marketing wird er die britische Marke erfolgreich in ihre elektrische Zukunft auf dem deutschen Markt weiterentwickeln."

Im strategischen Mittelpunkt der Marke Mini stehen der Ausbau der Elektromobilität sowie ein verstärktes Engagement im Crossover- und im Premium-Kompaktsegment. Die Erschließung neuer Zielgruppen und Absatzmärkte wird für die Zukunft von Mini von entscheidender Bedeutung sein. Der große Erfolg des vollelektrischen Mini Cooper SE in Deutschland bestätigt die Strategie der Marke. Bereits zu Beginn der 2030er Jahre wird Mini den Wandel zu einer vollständig elektrifizierten Marke vollziehen. 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.