-- Anzeige --

Leasing-Spezialist auf Erfolgskurs: Arval mit dickem Plus im Jahr 2021

Arval kann ein erfolgreiches Jahr 2021 verbuchen.
© Foto: Arval

Trotz Pandemie und Halbleiterknappheit 2021 legt der Mobilitätsdienstleister starke Zahlen vor. Auch für 2022 hat man sich viel vorgenommen.


Datum:
16.02.2022
Autor:
tibü/Autoflotte
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Leasinganbieter konnte seine Fahrzeugflotte 2021 auf 1.469.753 verleaste Fahrzeuge ausbauen; das ist ein Plus von 6,4 Prozent im Vergleich zum Jahr 2020. Die Neufahrzeugbestellungen sind im Vergleich zum Zeitraum vor der Corona-Pandemie (2019) um 15 Prozent angestiegen. Davon entfielen 30 Prozent auf Elektrofahrzeuge.

Im September hatte ein Wechsel in der Führungsspitze stattgefunden – einhergehend mit einer Neuausrichtung im Vertrieb (Arval Beyond-Strategie). "Wir konnten nicht nur unsere gesetzten Ziele erfüllen, sondern haben unseren geplanten Meilenstein von 90.000 Verträgen sogar noch früher erreicht als geplant", erklärt Sébastien Valy, Vorsitzender der Geschäftsführung Arval Deutschland.

Zuwächse auch bei Langzeitmiete

Des Weiteren baute das Unternehmen die finanzierte Corporate-Flotte im Jahr 2021 auf 1.032.065 Fahrzeuge aus. Das Retail-Segment wuchs um elf Prozent: Privat-Leasing legte dabei um 24 Prozent, die Langzeitmiete um 20 Prozent zu. Bei letzterem (Arval Mid Term Rental) stieg die Zahl der Vermiet-Monate um 34 Prozent.

Nicht nur mit vier, sondern auch mit zwei Rädern war Arval 2021 erfolgreich: Die Zahl der Fahrrad-Leasingverträge wuchs um im Vergleich zum Vorjahr um 54 Prozent.

Was sich Arval 2022 vorgenommen hat

"2022 verspricht für Arval und für den Mobilitätssektor ein sehr dynamisches Jahr zu werden. Wir werden den aktuellen Kurs beibehalten und uns weiterhin auf unsere Ziele konzentrieren“, erklärt Alain van Groenendael, Präsident und CEO von Arval. Das plant Arval:

  • Arval Mobility App: Der Roll-Out soll Anfang des zweiten Quartals sein. Die App bietet Services wie flexible Kurz- und Langzeitmiete, Carsharing, E-Scooter-Miete und Ridehailing und vereint damit die SIXT-Angebote rent, share und ride.
  • Beratungsdienste: Das Programm "The Journey Goes On" unterstützt Kunden bei Planung und Suche nach geeigneten nachhaltigen Lösungen.
  • Strategische Partnerschaften für End-to-End-Angebote: Mit Ridecell wurde bereits eine Carsharing-Plattform eingeführt. Arval bringt dabei langjährige Expertise im Bereich Leasing und Flottenmanagement in die Kooperation mit ein.
  • Vernetzte Dienstleistungen: Über die Entwicklung differenzierender Angebote hinaus will Arval Kunden dabei helfen, die Nutzung ihrer Flotten zu optimieren.
  • Element-Arval Global Alliance: Arval bietet internationalen Kunden dadurch eine erweiterte geografische Reichweite kombiniert mit einem Alleinstellungsmerkmal.
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.