-- Anzeige --

Edel-Stromer mieten: Mercedes EQS jetzt auch im Auto-Abo

Die reguläre Abo-Laufzeit beträgt 24 Monate und beinhaltet eine Laufleistung von 10.000 Kilometern pro Jahr.
© Foto: Mercedes-Benz

Mercedes-Benz-Rent bietet ab sofort die elektrische Limousine EQS im Abo-Modell an. Die Rate beträgt für Fahrzeuge mit einem Listenpreis von bis zu 119.000 Euro monatlich 2.699 Euro. Das Abo läuft 24 Monate lang - die monatliche Rate hat es in sich.


Datum:
14.02.2022
Autor:
Elfriede Munsch/SP-X
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

300 Euro mehr werden für Fahrzeuge mit einem Listenpreis bis 138.000 Euro fällig. Dazu kommt eine einmalige Gebühr in Höhe von 400 Euro.

Mercedes EQS - Warung und Reifen inbegriffen

In der Rate sind Wartung, Garantie-Reparaturen, jeweils ein Satz Sommer- und Winterreifen, Vollkaskoversicherung mit einer Selbstbeteiligung von 1.500 Euro sowie die gebührenfreie Nutzung der Mercedes-Lade-App inbegriffen. Außerdem ist das kostenlose Laden an Ionity-Schnellladestationen in Europa inkludiert.

Die reguläre Abo-Laufzeit beträgt 24 Monate und beinhaltet eine Laufleistung von 10.000 Kilometern pro Jahr. Das Abo lässt sich nach einer Mindestzeit von 6 Monaten mit einer Kündigungsfrist von einem Monat beenden. Neben dem EQS lassen sich auch EQA (ab 849 Euro), EQB und EQC (ab jeweils 949 Euro) und EQV (ab 1.049 Euro) abonnieren. (SP-X)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.