-- Anzeige --

Neuer Mini Aceman: Hier dreht der Stromer seine letzten Testrunden

Hier ist der noch getarnte Mini Aceman in Fahrt.
© Foto: Mini

Der Mini Aceman positioniert sich mit zwischen dem Cooper und dem Countryman - bald soll er bei den Händlern stehen.


Datum:
31.01.2024
Autor:
Timo Bürger
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Dieses Ass soll stechen: Der Mini Aceman absolviert unter quietschbunter Tarnfolie seinen finalen Testrunden: Auf dem Weg zur Serienreife muss sich das neue vollelektrische Modell aktuell noch unter hohen Temperaturen auf sandigen Wüstenpisten beweisen

Nach Abschluss der Kältetests am Polarkreis durchläuft der Stromer nun die finale Erprobung in einer Wüstenumgebung mit intensiver Sonneneinstrahlung und Hitze. Ein besonderer Schwerpunkt des Testteams liegt dabei auf den anspruchsvollen Anforderungen eines Elektrofahrzeugs: Überprüfung der Klimatisierung, Ladevorgänge sowie die Kühlung der Batterie, des Antriebs und der Steuergeräte unter extremen Bedingungen von bis zu 50 Grad Celsius im staubigen Wüstensand.


Mini Acemann (2024)

Mini Acemann (2024) Bildergalerie

Der Mini Aceman positioniert sich mit einer Länge von 4,08 Metern Länge, einer Breite 1,75 Metern und 1,50 Meter Höhe zwischen dem Cooper und dem Countryman. Als drittes eigenständiges Modell in der neuen vollelektrischen Familie bietet er vier Türen. Im Inneren sollen fünf Insassen Platz finden. "Der vollelektrische Mini Aceman eröffnet neue Möglichkeiten für Kunden, die einen kleineren Crossover wünschen als unseren erfolgreichen Mini Countryman", erläutert Stefanie Wurst, Mini-Leiterin das Konzept.

Die Konstruktion des neu entwickelten Modells folgt dem Grundprinzip der Marke: viel Innenraum bei minimalen Außenmaßen und eine effiziente Nutzung. Dies wird durch das funktionale Zweibox-Design mit kurzen Überhängen ermöglicht, das auf minimaler Fläche maximalen Platz für fünf Insassen und Gepäck bieten soll.

"Agiler Fahrdynamik und markentypischen Proportionen" versprechen die Markenverantwortlichen. Der Aceman wird nur in vollelektrischer Ausführung angeboten, und zwar mit einer Batteriekapazität von 54,2 kWh. Dank seines rein elektrischen Antriebskonzepts soll der Crossover nur wenig Platz beanspruchen und dabei dennoch hohen Komfort bieten. In wenigen Monaten soll der neue Mini Aceman dann ohne Tarnung der Öffentlichkeit präsentiert werden.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.