-- Anzeige --

Nio und EnBW: Bald mehr Swap- und Lade-Möglichkeiten

Nios Swap-Station in Zusmarshausen.
© Foto: Alexander Junk/asp

"Der Ausbau des Ladeangebots ist ein wichtiger Faktor für den Umstieg in die Elektromobilität", heißt es bei Nio.


Datum:
16.12.2022
Autor:
tibü/AH
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Auto- und Batterie-Newcomer Nio und der Energiedienstleister EnBW bündeln ihre Expertisen: Fahrer eines Nio können zukünftig an bis zu 20 Schnellladeparks im EnBW-Netz ihre Batterien tauschen lassen – zum Beispiel in Herleshausen und Großburgwedel. Das chinesische Unternehmen errichtet dort so genannte Power-Swap-Stations, an denen die komplette Batterie des Fahrzeuges in wenigen Minuten getauscht werden kann. Wie das funktioniert, sehen Sie hier in diesem Video.

"Der Ausbau des Ladeangebots ist ein wichtiger Faktor für den Umstieg in die Elektromobilität", sagt Ralph Kranz, General Manager NIO Deutschland GmbH. "Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit EnBW über eine strategische Partnerschaft die Anzahl der verfügbaren PSS in Deutschland zusätzlich signifikant steigern werden."

Mehr zum Thema

Eine Power Swap Station hat die Größe einer Doppelgarage und ist später für maximal 312 Wechsel am Tag ausgelegt. Bis zu 13 Batterien können mit 40kW bis 80kW netz- und batterieschonend geladen werden. Weltweit sind aktuell über 1.200 Stationen im Betrieb. "Die Batteriewechsellösung von Nio ist für Autofahrer ein spannender Ansatz, der unsere Schnellladelösungen vor allem auf langen Strecken optimal ergänzen kann", sagt Timo Sillober, Chief Sales & Operations Officer bei der EnBW. "Unsere Großladeparks sind zentrale Ankerpunkte im Fernverkehrsnetz des EnBW HyperNetz."


Nio Power-Swap-Station in Zusmarshausen

Bildergalerie

Das Energieunternehmen EnBW bietet das größte Schnellladenetz Deutschlands an und will diesbezüglich weiter zulegen: Dafür investiert die EnBW jährlich deutlich mehr als 100 Millionen Euro für den Bau und Betrieb ihrer Schnellladeinfrastruktur und den Ankauf von Grundstücken für ihre HPC-Ladeparks. Bis 2030 will EnBW 30.000 Schnelladepunkte in ganz Deutschland betreiben. Die Zusammenarbeit mit Nio soll zudem beim Energiemanagement intensiviert werden.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.