-- Anzeige --

Porsche Taycan Sport Turismo: Ab März in fünf Versionen

Elektrisch und praktisch: Porsche Taycan Sport Turismo
© Foto: Porsche

Ab Februar bietet Porsche seinen elektrischen Taycan auch als Kombi an. Zunächst startet der GTS, im März folgen weitere Antriebsvarianten.


Datum:
24.01.2022
Autor:
SP-X
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Ergänzend zum bereits ab Ende Februar verfügbaren GTS mit 380 kW/517 PS wird Porsche den Taycan-Kombi Sport Turismo ab März noch in vier weiteren Antriebsversionen anbieten. Rund 86.500 Euro kostet die Basisversion mit Heckantrieb, die in zwei Leistungsstufen mit 240 kW / 326 PS und 280 kW / 380 PS (Performance-Batterie) erhältlich ist.

Für den Taycan Sport Turismo 4S werden 107.400 Euro aufgerufen, der wahlweise mit 320 kW / 435 PS oder 360 kW / 490 PS starken Allradradantrieb angeboten wird. Schließlich stehen zu Preisen von 154.000 Euro beziehungswiese 187.300 Euro noch Turbo und Turbo S mit jeweils 460 kW / 625 PS starkem Allradantrieb zur Wahl.

Letzterer erledigt den Sprint aus dem Stand auf 100 km/h in 2,8 Sekunden, maximal sind 260 km/h möglich. Die größte Reichweite bietet der 4S mit fast 500 Kilometern. Im Vergleich zur Taycan Limousine unterscheidet sich der Sport Turismo vor allem durch seinen größeren Kofferraum. Ausstattungsabhängig fasst dieser bis zu 446 Liter, dank umlegbarer Rückbanklehne kann das Stauvolumen auf bis zu 1.212 Liter wachsen. Hinzu kommt ein Frontkofferraum mit 84 Litern. (SP-X)


Porsche Taycan Sport Turismo (2022)

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.