-- Anzeige --

Uni Erlangen-Nürnberg: Teststrecke zum induktiven Laden von E-Fahrzeugen geplant

Forscher der Uni Erlangen-Nürnberg planen eine Teststrecke zum induktiven Laden von E-Fahrzeugen.
© Foto: Renault

Mitte 2025 soll in Bayern eines Teststrecke auf einem Autobahnabschnitt zum induktiven Laden von E-Autos und -Lastwagen in Betrieb gehen. Mit dem Ziel, einen Standard für die Herstellung der Spulen und deren Verbau in Straßen zu etablieren.


Datum:
11.01.2023
Autor:
dpa
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Forscher der Universität Erlangen-Nürnberg planen eine Teststrecke zum induktiven Laden von Elektroautos und -Lastwagen auf einer Autobahn in Nordbayern. Über Spulen unter dem Straßenbelag können sie dann beim Fahren kabellos aufladen. Ziel des Projekts sei, "einen Standard für die Herstellung der Spulen sowie deren Verbau in die Straße zu etablieren", sagte Teamleiter Alexander Kühl vom Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung am Montag in Erlangen.

Bis solche Straßen in Serie gebaut werden könnten, dauert es aber noch. Die Projektpartner wollen Mitte 2025 eine einen Kilometer lange Teststrecke in Betrieb nehmen. Wo genau, entscheidet die Autobahnverwaltung später - je nachdem, wo der Straßenbelag eh erneuert werden muss. Spulen im Belag erzeugen dann ein Magnetfeld, das über eine Gegenspule im Fahrzeug Spannung erzeugt und bald bis zu 125 Kilowatt Leistung übertragen kann. Die Fahrer sparten sich lange Ladezeiten, und für Lastwagen könnten kleinere, leichtere Batterien reichen, sagte Kühl.

Zusammen mit den Partnern VIA IMC, Autobahn GmbH, Electreon, Risomat und der TH Nürnberg will der Lehrstuhl die Technologie zur Serienreife bringen. Das Konsortium hat für das Projekt Investitionen von acht Millionen Euro eingeplant. Es wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.