suchen
Citroën ë-Berlingo und ë-Jumper

Lautlose Lademeister

1180px 664px
Zu Nettopreisen ab 28.990 Euro nimmt Citroën ab sofort Bestellungen für den ë-Berlingo entgegen.
©

Citroën hat für mehrere Baureihen bereits E-Versionen im Angebot. Von nun an dürfen auch die Kastenversion des Berlingo und der große Transporter Jumper stromern.

Citroën nimmt ab sofort Bestellungen für zwei neue Nutzfahrzeuge mit Elektroantrieb entgegen. Der Kastenwagen ë-Berlingo wird ab Dezember zu Nettopreisen von mindestens 28.990 Euro ausgeliefert. Den großen Transporter ë-Jumper können Gewerbekunden jetzt für wenigsten 57.990 Euro netto ordern.

Der ë-Berlingo ist in den zwei Längen M und XL verfügbar und bietet einen bis zu 4.400 Liter großen Laderaum sowie bis zu 800 Kilogramm Nutzlast. Den Antrieb übernimmt ein 100 kW / 136 PS und 260 Newtonmeter Drehmoment starken E-Motor, der eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h erlaubt. Eine 50 kWh große Batterie stellt Strom 250 bis 278 Kilometer WLTP-Reichweite zur Verfügung.

Wird Nachschub benötigt, kann an einer Schnellladestation mit bis zu 100 kW der Akku in 30 Minutenauf 80 Prozent gefüllt werden. An der Wallbox dauert das vollständige Laden, abhängig von der verfügbaren Ladeleistung, fünf bis 7,5 Stunden.

1180px 664px
Citroën hat auch dem Jumper einen Elektroantrieb verpasst.
©

Den ë-Jumper (90 kW / 122 PS) gibt es in drei Karosserievarianten, vier Längen, drei Höhen und mit zwei unterschiedlichen Batteriegrößen. Die Reichweite mit dem 37 kWh großen Akku beträgt 116 Kilometer, für die 70-kWh-Variante sind 247 Kilometer angegeben. Geladen wird mit bis zu 100 kW (DC) beziehungsweise 22 kW (AC). Die maximale Nutzlast des Elektro-Lieferwagens liegt bei 1.890 Kilogramm, das Ladevolumen beträgt bis zu 17 Kubikmeter.

Der ë-Jumper teilt sich die Technik mit den Elektro-Varianten von Opel Movano und Peugeot Boxer. Beide kommen ebenfalls noch im laufenden Jahr auf den Markt. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Kleintransporter:





Fotos & Videos zum Thema Kleintransporter

img

Nissan Townstar

img

Mercedes EQT Concept

img

Renault Kangoo Rapid und Express (2021)

img

Mercedes-Benz Citan II - Prototyp

img

Renault Kangoo (2021)

img

VW Caddy (2021) - Fahrbericht


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Von Autoflotte getestet

Opel Vivaro-e - mit Video

E-Transporter wollen Handwerkern, Logistikern und anderen Unternehmern ein Öko-Gesicht verpassen. Wir haben den Vivaro-e mal mit einem echten grünen Daumen gecheckt...


img
Autodiebstähle 2020

Hochwertige Beute war gefragt

Teure Luxus-SUV sind das bevorzugte Ziel von Autodieben. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr wenige, dafür besonders teure Pkw gestohlen.


img
Unfallermittler

Tesla-Crash in Texas wohl doch nicht fahrerlos

Die Polizei in Texas fand in einem ausgebrannten Tesla einen leeren Fahrersitz und ging davon aus, dass niemand am Steuer saß. Der Fall befeuerte Debatten um das...


img
Unfallstatistik

Weniger Verkehrstote im August

Wie im Juli starben auch im August 2021 weniger Menschen im Straßenverkehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Auch die Zahl der Verletzten ging zurück.


img
After Sales

Kooperation zwischen G.A.S und Cognizant Mobility

Vernetzte Partnerschaft für die Zukunft: Die Cognizant Mobility GmbH, die Global Automotive Service (G.A.S.) und die Gesellschaft für Schadenmanagement, Global Automotive...