suchen
Mercedes-AMG C 63

Zwei Gänge zugelegt

1180px 664px
Mercedes hat den C 63 renoviert.
©

Nach den Standardvarianten und dem schwächeren AMG-Modell hat Mercedes nun auch die Top-Ausführungen der C-Klasse geliftet. Wichtigste Änderung: das Getriebe.

Zu Netto-Preisen ab 65.200 Euro ist ab sofort der überarbeitete Mercedes-AMG C 63 zu haben. Außer als Limousine gibt es den Mittelklasse-Boliden auch als Kombi für 66.600 Euro, als Coupé für 66.800 Euro sowie als mindestens 71.600 Euro teures Cabrio (jeweils zzgl. MwSt.). Allen Karosserievarianten gemeinsam ist der 4,0 Liter große V8-Biturbobenziner mit wahlweise 350 kW / 476 PS oder 375 kW / 510 PS, der jetzt über einen Partikelfilter verfügt. Der Aufpreis für die stärkere Ausführung liegt jeweils bei rund 7.500 netto. Zu den wichtigsten Änderungen gegenüber den Vorgängermodellen zählt eine Neungangautomatik, die die bisherig eingesetzte Siebengangbox ersetzt. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Mercedes-AMG:





Fotos & Videos zum Thema Mercedes-AMG

img

Mercedes-Benz SL (2022)

img

Mercedes-Benz SL (2022/Vorserie)

img

Daimler auf der IAA Mobility 2021

img

Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupé

img

Mercedes-AMG SL (getarnt)

img

Mercedes AMG GT Black Series (2021)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2022 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Das kann teuer werden

Blitzern bloß nicht den Stinkefinger zeigen

Die obszöne Geste kann als Beleidigung gewertet werden - dann übersteigt die Geldstrafe schnell das Bußgeld für das Tempovergehen.


img
Nachhaltigkeit im Fuhrpark

BVF kooperiert mit DKV Mobility

"Wir können so noch mehr Verantwortliche erreichen, um Mobilität nachhaltiger zu gestalten", heißt es vom Bundesverband Fuhrparkmanagement.


img
Alternative Kraftstoffe

Was Sprit aus Strom und Pflanzen für das Klima leisten kann

Auch heutige Benzin- und Dieselautos könnten fast klimaneutral fahren. Biokraftstoffe aus Abfällen und mit Ökostrom hergestellter synthetischer Sprit bieten neue...


img
Markanter Auftritt

Toyota Hilux kommt als Topversion GR

Der japanische Autobauer verspricht für die Sportversion ein besseres Handling und Lenkverhalten bei höherem Komfort.


img
Elexon

Technische Entwicklung unter neuer Leitung

Bei der Elexon GmbH hat Nurhan Rizqy Averous die Nachfolge von Olaf Elsen als Head of Engineering & Product Development angetreten.