-- Anzeige --

Neues Mini-SUV: Toyota nennt Preise für Yaris Cross

Toyota Yaris Cross: Insgesamt stehen sieben Ausstattungslinien zu Wahl.
© Foto: Toyota

Toyota hat den Yaris zum SUV aufgebockt. Als "Cross" tritt der Kleinwagen deutlich kerniger auf. Das hat allerdings seinen Preis.


Datum:
17.08.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Zu Netto-Preisen ab 19.075 Euro ist ab sofort der Toyota Yaris Cross bestellbar. In der ab Herbst ausgelieferten Basis-Variante bietet das Mini-SUV neben Klimaanlage und LED-Rückleuchten unter anderem ein Assistenten-Paket mit Verkehrszeichenerkennung, Notbremssystem inklusive Radfahrererkennung sowie einen adaptiven Tempomat.

Deutlich attraktiver kommt das "Comfort"-Modell für 20.924 Euro netto daher, das dann unter anderem 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, Radio und Touchscreenbedienung bietet. Insgesamt stehen sieben Ausstattungslinien zu Wahl, die Top-Variante "Premium Edition" für 28.907 Euro netto wartet unter anderem mit Zweifarb-Lackierung, Ledersitzen und 18-Zoll-Felgen auf. Den Antrieb übernimmt in jedem Fall ein 85 kW / 116 PS starkes Hybridsystem auf Benzinerbasis, das es in Verbindung mit Front- und Allradantrieb (ab 24.370 Euro netto) gibt.

Der 4,18 Meter lange Yaris Cross basiert auf dem Kleinwagen Yaris, fällt aber 24 Zentimeter länger aus. Auch das übrige Design hebt sich deutlich von seinem Plattformspender ab und orientiert sich eher an den großen SUV der Marke. (SP-X)


Toyota Yaris Cross

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.