-- Anzeige --

ARI Fleet Germany: Einkauf unter neuer Leitung

Kai Marnet
© Foto: ARI Fleet Germany

Beim Branchenspezialisten ARI Fleet Germany hat Kai Marnet mit Wirkung zum 1. Januar 2022 die Position des Head of Procurement übernommen.


Datum:
01.02.2022
Autor:
red
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Kai Marnet übernimmt bei ARI Fleet Germany eine neue Aufgabe. Seit Jahresbeginn ist der Vertriebsexperte als Head of Procurement für das Einkaufsteam verantwortlich, wie der Flottenmanagement-Anbieter am Dienstag in Stuttgart mitteilte. Marnet ist seit acht Jahren bei ARI Fleet Germany und war zuletzt als New Business Development Manager am Eschborner Standort tätig.

Insgesamt blickt der studierte Betriebswirt 27 Jahre im Vertriebsbereich sowie in der Fuhrparkmanagement- und Leasing-Branche zurück. "Den Nutzen und die Kenntnisse aus 27 Jahren Sales möchte ich nun aktiv in den Bereich Procurement einbinden. Ich freue mich, unsere Produktpalette und unsere Positionierung im Markt gemeinsam mit dem Team voranzutreiben", erklärte Marnet.

ARI ist ein Unternehmen der Holman Enterprises Group. Sitz des Unternehmens ist Mount Laurel, New Jersey (USA). Die Flottenspezialisten betreuen nach eigenen Angaben über zwei Millionen Fahrzeuge in Nordamerika, im Vereinigten Königreich und in Europa. Weltweit sind es gemeinsam mit strategischen Partnern drei Millionen Fahrzeuge.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.