-- Anzeige --

DS E-Tense Performance: Stromstoß von der Rennstrecke

Mit der Studie E-Tense Performance bringt der Autohersteller DS Formel-E-Technik in einen Straßensportwagen.
© Foto: DS Automobiles

DS transferiert seine Formel-E-Erfolge auf die Straße. Allerdings bleibt es bei einem Einzelstück.


Datum:
14.02.2022
Autor:
SP-X
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Mit der Studie E-Tense Performance bringt der Autohersteller DS Formel-E-Technik in einen Straßensportwagen. Die Carbon-Karosserie des nun vorgestellten Prototyps beherbergt ein 600 kW / 816 PS starkes Antrieb-Duo, das seine Kraft an alle vier Räder liefert. Dank 8.000 Nm Drehmoment soll die 100-km/h-Marke aus dem Stand nach rund 2 Sekunden erreicht sein. Die Technik stammt aus dem Rennwagen, mit der "DS Techeetah"-Rennstall zweimal die Formel E gewonnen hat. Auch die gemeinsam mit Totalenergies entwickelte Batterie soll vom Rennsport inspiriert sein.

Während die technischen Zutaten wohl kaum so bald in einem Serien-DS zum Einsatz kommen, soll die Designsprache der Studie einen konkreteren Ausblick auf die künftige Linie der Marke geben. Wichtigstes Element in diesem Zusammenhang ist die Front, die anstelle des Kühlergrills eine neue "Ausdrucksfläche" trägt –eine Art Display, auf dem sich Animationen abspielen lassen und die das Markenlogo trägt. (SP-X)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.