-- Anzeige --

Leasing: Arval und Aiways kooperieren

Flotten können nun auch über das Elektro-SUV Aiways U5 verfügen. 
© Foto: Aiways

Durch die Zusammenarbeit mit dem Leasingpartner Arval Deutschland können Flotten nun auch über das Elektro-SUV U5 von Aiways verfügen. Kunden können unterschiedliche Dienstleistungs- und Technik-Services bis hin zum Full-Service-Leasing buchen. Der Prozess läuft dabei komplett digital ab.


Datum:
02.08.2022
Autor:
AF
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bislang konnte der Aiways U5 ausschließlich bei Euronics gekauft werden (lesen Sie hier den ausführlichen Fahrbericht des Elektro-SUV). Einen Leasinganbieter gab es nicht. Wer nicht kaufen wollte, hatte noch die Option einen U5 über den Auto-Abo-Anbieter Finn zu abonnieren. Ab sofort haben auch Leasingfuhrparks die Möglichkeit, das Elektro-SUV einzuflotten.

Als Leasingpartner hat sich Aiways Arval Deutschland ins Boot geholt. Arval will  maßgeschneiderte und digitale Aiways-Leasingangebote für jeden Mobilitätsbedarf auch für Gewerbekunden anbieten. Kunden können dabei neben dem klassischen Fahrzeugleasing auch verschiedene Dienstleistungs- und Technik-Services bis hin zum Full-Service-Leasing buchen. Die beiden Unternehmen haben die gemeinsame Entwicklung einer IT-Infrastruktur gestartet, auf die jeder Vertriebspartner in Echtzeit zugreifen kann. Von der Anfrage bis zur Bewilligung läuft somit der gesamte Prozess digital ab.


Fahrbericht Aiways U5

Bildergalerie

Aiways: Bislang Privatkunden im Fokus

Aiways hat sich bislang besonders auf den Privatkunden fokussiert und weitet seine Aktivitäten mit der Kooperation mit Arval nun weiter aus, um auch Flotten ein attraktives Angebot anbieten zu können. Dr. Alexander Klose, Executive Vice President of Overseas Operations bei Aiways, ist mit dem Markthochlauf in Europa sehr zufrieden: "Derzeit arbeiten wir mit Hochdruck unsere Bestellungen ab. Allein für unsere europäischen Märkte liegen uns über 10.000 Bestellungen vor, die wir noch in diesem Jahr ausliefern wollen. Parallel dazu läuft bereits die Vorserien-Produktion unseres neuen Aiways U6, der ebenfalls noch in 2022 auf den Markt kommen wird. Gerade mit Blick auf unser wachsendes Modellprogramm ist ein Leasing-Angebot für unsere Kunden sehr wichtig. Denn mit Blick auf die marktüblichen Leasinganteile von gut 70 Prozent an den Gesamtverkäufen bietet sich für uns hier ein sehr gutes Wachstumspotenzial. Wir sind deshalb froh, mit Arval Deutschland, einen arrivierten Partner an unserer Seite zu haben."


Aiways U6

Bildergalerie

Deutschland sei dabei der erste Markt in Europa, in dem die Kooperation greift. Verständlicherweise sieht auch Christian Schüßler, Director Strategic Partnerships von Arval die Vorteile: "Ich freue mich sehr über die Kooperation mit Aiways. Diese steht ganz im Einklang mit der Strategie von Arval, das angebotene Vertriebsmodell durch Partnerschaften mit Fahrzeug-Herstellern zu erweitern und nachhaltige Mobilitätsangebote zu entwickeln. Wir sehen bei Aiways ein großes Potenzial im Bereich Elektromobilität."


Der Newsletter der Autoflotte

Wissen, was die Branche bewegt. Jetzt den kostenlosen Autoflotte-Newsletter bestellen!

Jetzt anmelden

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.