-- Anzeige --

Neuer Honda Civic: Japanischer Dauerläufer ab 26.800 Euro netto

Der neue Honda Civic ist seit Juli bestellbar.
© Foto: Honda

Den Honda Civic gibt es seit 50 Jahren. Jetzt steht die elfte Generation in den Startlöchern.


Datum:
04.07.2022
Autor:
SP-X
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die elfte Generation des Honda Civic ist seit 1. Juli ab 26.806 Euro netto bestellbar. Die Ausstattungslinie "Elegance" umfasst unter anderem 17-Zöller, Rückfahrkamera, ein 7-Zoll-Informationsdisplay, ein Infotainment- und Navigationssystem sowie eine Smartphone-Integration via Apple CarPlay und Android Auto.

Ab 27.900 Euro netto ("Sport") gehören etwa Sportpedale und LED-Nebelscheinwerfer, schwarze Außenspiegel und schwarze Fensterzierleisten zum Serienumfang. Die 18 Zoll großen Alus sind ebenfalls in Schwarz gehalten. Die Topversion "Advance" (ab 30.756 Euro netto) wartet mit einem Bose-Soundsystem, einem Panorama-Glasschiebe- und Hebedach, adaptivem Fernlicht und digitalem Cockpit auf.


Honda Civic (2023)

Bildergalerie

Beim Antrieb des kompakten Fünftürers kommt das 135 kW / 184 PS starke, e-HEV genannte System zum Einsatz. Es wechselt automatisch zwischen reinem Elektro-, Hybrid- und Verbrennerantrieb. Als Durchschnittsverbrauch gibt Honda 4,0 bis 4,2 Liter an.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.