-- Anzeige --

Neuer Mercedes GLC: Mehr Ausstattung, höhere Preise

Der neue Mercedes GLC ist ab sofort bestellbar,
© Foto: Mercedes-Benz

Die neue Generation des Mercedes GLC steht in den Startlöchern. Interessenten müssen tief in die Tasche greifen.


Datum:
15.07.2022
Autor:
SP-X
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der neue Mercedes GLC ist ab sofort bestellbar. In der Variante 200 4Matic mit 150 kW / 204 PS rufen die Schwaben rund 48.430 Euro netto auf. Der GLC 300 4Matic (190 kW / 258 PS) ist ab rund 57.350 Euro netto zu haben. Der Diesel mit 145 kW / 197 PS (220d 4Matic) steht ab rund 50.630 Euro netto in der Preisliste.

Bei den Mildhybrid-Verbrennern kommt ein integrierter Startergenerator (ISG) der zweiten Generation zum Einsatz. Nach WLTP gibt Mercedes Durchschnittsverbrauchswerte von 7,3 bis 8,2 Litern (200 4Matic, 300 4 Matic) und 5,2 bis 5,9 Liter für den 220d 4Matic an. Allrad ist jetzt Serie. Ende des Jahres folgen Plug-in-Hybride (300 e, 400 e und 300 de), die mit elektrischen Reichweiten um 100 Kilometer aufwarten.


Mercedes-Benz GLC (2023)

Bildergalerie

Die dritte Generation des Mitteklasse SUV startet im Herbst. Im Vergleich zum sechs Zentimeter kürzeren Vorgängergeneration sind die Verbrenner-Varianten zwischen rund 7.500 und 11.000 Euro netto teurer geworden. Mercedes verspricht im Gegenzug eine aufgewertete Serienausstattung auf Basis der Avantgarde-Line, unter anderem mit zwei großen Displays für das Infotainmentsystem MBUX, Smartphone-Integration, Wireless Charging sowie beheizte Sitze für Fahrer und Beifahrer.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.