-- Anzeige --

Schadenmanagement: Claimini verstärkt Vertriebsteam

Claimini baut seine Vertriebsaktivitäten weiter aus. Neu an Bord ist Florian Behn.
© Foto: Claimini

Seit Januar 2021 ist Florian Behn bei dem jungen Schadenmanagement-Dienstleister aus Hamburg für die Betreuung der Flottenkunden zuständig.


Datum:
09.02.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Claimini GmbH hat ihre Vertriebsmannschaft erweitert. Seit Januar 2021 ist Florian Behn beim Schadenmanagement-Dienstleister als Senior Key Account Manager tätig. Der Neuzugang sei unter anderem für das weitere Wachstum und die Betreuung der Flottenkunden verantwortlich, wie das Unternehmen in Hamburg mitteilte.

Behn verfügt den Angaben zufolge über umfangreiche Branchenerfahrung und war die vergangenen 15 Jahre bereits bei namhaften Fuhrpark- und Schadenmanagement-Dienstleistern tätig. Zuletzt arbeitete er als Key Account Manager Nord bei Sixt Leasing.

Claimini wurde erst 2020 von Michael Pfister und Nils Bohm gegründet. Das Unternehmen verwaltet bereits einen Bestand von über 7.000 Fahrzeugen und sieht sich damit zum aktuell am schnellsten wachsenden Schadenmanagement Dienstleister. (red)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.