-- Anzeige --

Wasserstoff-Fahrzeuge für Fuhrpark: Maximator Hydrogen erhält zehn Toyota Mirai

Zehn Toyota Mirai für die Maximator Hydrogen.
© Foto: Toyota

Das Unternehmen will die Autos vor allem auf Langstreckenfahrten einsetzen.


Datum:
28.04.2022
Autor:
Autoflotte
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Zehn Toyota Mirai für die Maximator Hydrogen: Das UInternehmen ist Teil der Schmidt Kranz Group, eine familiengeführte, mittelständige Unternehmensgruppe mit über 130 Jahre Erfahrung im Bereich Maschinen- und Komponentenbau, Hochdrucktechnologie, Automatisierung und Service-Dienstleistungen.

Als Partner für Planung, Bau und Betrieb von Wasserstoffinfrastrukturen für Straßen-, Schienen- und Schiffsverkehr bieten die Unternehmen der Gruppe Systemlösungen für die gesamte Wertschöpfungskette: von der Komponentenentwicklung über die Produktion bis zum Transport, Speicherung und Distribution von grünem Wasserstoff. "Wasserstoffautos sind bei unseren Fahrprofilen (Langstrecke) die einzige nachhaltige Alternative", sagt Mortimer Glinz, Schmidt Kranz Group Geschäftsführer in der 4. Generation.

50 Wasserstofftankstellen errichtet

Auch Dienstleistungen wie Testanlagen und Zertifizierung von Wasserstoffspeichersystemen gehören zum Portfolio. So wurde Anfang des Jahres bei der Maximator Hydrogen GmbH Deutschlands größte Produktionsstätte für Wasserstofftankstellen in Betrieb genommen. Seit 2018 hat das in Nordhausen ansässige Unternehmen fast 50 komplette Wasserstofftankstellen hergestellt. Bis 2030 sollen insgesamt 4.000 der Maximator Hydrogen Anlagen in Betrieb sein.


Toyota Mirai (Fahrbericht)

Bildergalerie

In zweiter Modellgeneration bietet die fünfsitzige Limousine eine Reichweite von bis zu 650 Kilometern und der Tankvorgang dauert etwa so lange wie bei konventionell angetriebenen Fahrzeugen. Dabei ist der Mirai schadstofffrei und nahezu lautlos unterwegs: Die Brennstoffzelle wandelt den gespeicherten Wasserstoff in elektrische Energie um, die wiederum einen 130 kW/182 PS starken Elektromotor antreibt. Als Emission entsteht während der Fahrt lediglich Wasserdampf.


Autoflotte Zweirad-Spezial 2022

Zum Saisonstart bringt Autoflotte ein Zweirad-Spezial. Nichts für Sie? Vielleicht doch. Denn zwei Räder können viel bewirken.

Mehr erfahren

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.